So., 16.09.2012

Oktoberfest ausverkauft Wersen feiert zünftig

Oktoberfest ausverkauft : Wersen feiert zünftig

Und jetzt alle! Die Besucher des Oktoberfests klatschten, sangen und tanzten die ganze Nacht durch. Foto: Astrid Springer

Lotte - 

Zum dritten Mal hat der Spielmannszug Lotte das Oktoberfest in Wersen gefeiert. Und obwohl das Original weit entfernt in München beheimatet ist, ließen sich die Lotteraner von der Gaudi mitreißen.

Von Astrid Springer

Krachlederne, Dirndl und Filzhut trafen sich am Samstag in Wersen zum Stelldichein. Im äußersten Winkel Westfalens erfreut sich die traditionelle bayrische Kleiderordnung zunehmender Beliebtheit, was die zünftig bestrumpften Waden der Mannsbilder und die ansprechend geschmückten Dekolletés der Damen bewiesen.

Zum dritten Mal hatte der Spielmannszug Lotte zum Oktoberfest nach Wersen geladen und abends um neun stellte der Vorsitzende Karsten Heldt zufrieden fest: „Das Zelt ist voll!“ Oktoberfestbier floss reichlich und bei echter Moaß mit Hax’n und Leberkäs‘, ließen es die Fans bayrischer Traditionen richtig krachen.

Musikalische Unterstützung erhielten sie von der Band „Bayernstürmer“. Dass von den fünf Musikern offenbar niemand tatsächlich bayrischer Herkunft ist, tat der Sache keinen Abbruch. Bei zünftiger Musi durchzog ein farbenfrohes Wogen das Zelt, die Buam verschenkten „einen Stern“, die Madels „holten ihre Lassos raus“. Spätestens bei „Cotton Eye Joe“ stürmten die Dirndl- und Lederhosenträger endgültig Tische und Bänke. „Dass es in diesem Jahr richtig voll werden würde, ahnten wir bereits im gut laufenden Vorverkauf“, berichtete Heldt inmitten der Feierlaunigen strahlend. Die Zahl der Besucher schätzte er auf insgesamt etwa 800.

Bei der Anfahrt wurde so manche Gemeindegrenze überquert, die größte Entfernung dürften die einstige Bürenerin Serina Puschmann mit Freundin Alina Hermanns zurückgelegt haben, die beiden Studentinnen waren aus dem gut 250 Kilometer entfernten Bad Münstereifel angereist. Da konnte ihr Begleiter Frederik Feist aus Münster nicht mithalten.

Begeistert waren aber alle drei, „Super, hier ist richtig was los!“ freuten sie sich und teilen diese Einschätzung auch mit Gästen aus der näheren Umgebung. „Was heute Abend hier abgeht, ist der Superknaller“, meinte Andreas Hahn aus Lotte und der einstige Wersener Jörg Oberschmidt aus Westerkappeln kommentierte, „Top! Eine Bereicherung für Lotte!“

In Sachen Organisation verwies der Initiator des Oktoberfestes Heldt ausdrücklich auf seine Vereinsmitglieder. „Ohne den Verein wäre das nicht machbar, was wir mit unseren zwanzig Leuten hier auf die Beine stellen, ist der Hammer“, sagte er.

Seine Spielmannszügler hätten das Zelt aufgebaut, bestuhlt und verkabelt und dekoriert, informiert er, „Eine Spitzenleistung!“ Das Catering zum Event lieferte Björn Krampe aus Kattenvenne, die Getränke Ratsstubenwirt Thomas Engel.

Offenbar hatte der Vorsitzende des Spielmannzugs vor drei Jahren zum richtigen Zeitpunkt die richtige Idee. Das Wersener Oktoberfest dürfte sich nun endgültig einen festen Platz unter den jährlich wiederkehrenden Terminen erobert haben.

Google-Anzeigen

Leserkommentare

 

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 5/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend


 

WN-Mobil Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/974997?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F700213%2F1238852%2F1150596%2F