Mi., 28.01.2009

Metelen CDU will Sicherheit erhöhen

Von Anne Eckrodt

Metelen . Die CDU hat sich vor einiger Zeit zusammen mit einem Fahrradverkehrsexperten der Stadt Münster in Metelen umgesehen. Dabei haben die Christdemokraten vor allem die Verkehrssicherheit für Radfahrer unter die Lupe genommen. Das Ergebnis legte die CDU-Fraktion am Montag im Bau- und Planungsausschuss in Form mehrerer Anträge vor. An folgenden Punkten sieht die Partei Handlungsbedarf:

Eper Straße (vom Ortseingang bis zur Heeker Straße ): Da viele Autofahrer ihre Geschwindigkeit rund um den Zebrastreifen nicht der Verkehrssituation anpassen, schlägt die CDU vor, zu prüfen, ob eine bauliche Verkehrsberuhigung möglich ist.

Schilden/Mühlentor: Sowohl an der Heeker Straße als auch am Schilden und Viehtor gibt es durchgehende Radwege beziehungsweise Schutzstreifen für Radfahrer. Nur in Höhe der Gaststätte Pieper fehlen ein paar Meter. Hier sollte die Fahrbahnmarkierung durchgehend bis zur L 582 fortgesetzt werden.

Innerörtlicher Bereich der L 582: Weder auf der Schöppingener Straße noch am Neutor, Schilden, Mühlentor und an der Ochtruper Straße verfügt die L 582 über einen Radweg oder einen Schutzstreifen für Fahrradfahrer auf der Fahrbahn. Hier sollte in beiden Fahrtrichtungen ein solcher Streifen auf die Fahrbahn aufgetragen werden.

L 582 in Höhe des K+K-Marktes: Der parallel zum Parkplatz des Supermarktes verlaufende Fuß- und Radweg wird stark genutzt. Wollen Fußgänger und Radfahrer die L 582 überqueren, ist besondere Vorsicht geboten, so die CDU. Sie wünscht sich daher an der Stelle einen Fußgängerüberweg.

Sendplatz: Der Bereich Wettringener Straße, Vitustor und Sendplatz ist auf beiden Seiten durchgehend mit einem Radweg beziehungsweise Schutzstreifen für Radfahrer ausgestattet. Der endet jedoch einige Meter vor der Einmündung zur L 582 beziehungsweise beginnt dort erst nach einigen Metern. Die CDU beantragt, den Schutzstreifen in beiden Fahrtrichtungen zu verlängern.

Leerer Straße: Vom Vitustor in Richtung Ortsausgang gibt es keinen durchgehenden befestigten Fuß- beziehungsweise Radweg, so dass Fußgänger und Radfahrer auf die Fahrbahn ausweichen müssen. Die CDU beantragt daher, dass die Gemeinde Metelen Material für die Anbindung des Gehweges zur Verfügung stellt. Die Christdemokraten wollen dann die Ausführung der Arbeiten organisieren.

Die Anträge wurden am Montagabend nur zur Kenntnis genommen. Im kommenden Sitzungslauf soll darüber diskutiert werden. Die nächste Sitzung des Bau- und Planungsausschusses ist für den 9. März (Montag) angesetzt.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/469216?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F700426%2F700450%2F