Matellia-Power mit neuem, alten Vorstand
Förderverein ist gut aufgestellt

Metelen -

Einen neuen Internetauftritt und einen schmucken Flyer bekommt der Förderverein Matellia-Power, der am Wochenende zur Mitgliederversammlung gerufen hatte. 28 Mitglieder schauten vorbei – und bescheinigten dem Vorstand durch die geschlossene Wiederwahl gute Arbeit.

Sonntag, 13.04.2014, 18:04 Uhr

Ein Hauch der gerade begonnenen Osterferien wehte am Freitagabend bei der Mitgliederversammlung des Fördervereins „ Matellia Power“ in den Saal der Gaststätte Pieper. Denn eigentlich hatte der rührige Vorstand mehr als die anwesenden 28 Mitglieder erwartet.

Wie aus dem Kassenbericht von Christian Ernsting hervorging, hätten es insgesamt ganze 68 Förderer sein können. Einige hatten sich jedoch im Vorfeld beim Vorsitzenden Markus Wesseler abgemeldet und verpassten unter anderem besagten Kassenbericht, der positiv ausfiel und von den Prüferinnen Helga Stening und Stefanie Rücker-Laurenz bestätigt wurde. Eine Formalie war auch die Entlastung des Kassenwartes und des gesamten Vorstandes.

Für die als Kassenprüferin ausscheidende Stefanie Rücker-Laurenz schaut demnächst Daniela Iking genau in die Bücher. Als Vertrauensbeweis für den Vorstand war die geschlossene Wiederwahl von Winfried Iking als zweitem Vorsitzenden, Norbert Laurenz als Geschäftsführer sowie Ralf Krude und Andre Teupe als Beisitzer werten.

Neben harten Fakten blieb aber auch Zeit zur Muße: Zu Beginn der Versammlung stellte Christof Beumer den neuen Flyer der „Matellia Power“ vor, der von Ingo Wesseler aufwändig gestaltet wurde und künftig großflächig verteilt werden soll. Zudem präsentierte Beumer den von Stefan Hillman neu gestalteten Internet-Auftritt vorzeigen. Neben Übersichtlichkeit und Detailinformationen spielen die Werbung neuer Mitglieder, das Einwerben von Spenden und die Rasenpatenschaften eine wichtige Rolle.

„Wir sind mit dem Sportpark Süd auf einem guten Weg, auch dank der Unterstützung des Fördervereins“, betonte Bürgermeister Helmut Brüning. Er forderte aber auch, dass der Verein die Vielfalt seines Sportangebotes, das eben nicht nur aus Fußball bestünde, in der Bevölkerung transparenter machen müsste.

„Es gibt noch so viel zu tun und wir müssen noch eine Menge mehr machen, um der Matellia zu helfen, die langfristigen finanziellen Belastungen auch zu stemmen. Wir sind so ein großer Verein, da müssten die Mitgliederlisten doch eigentlich noch länger sein“, hofft Winfried Iking für die Zukunft auf einen Anstieg der Mitgliederzahlen und weitere positive Neuigkeiten rund um den Verein.

 

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2388465?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F2583225%2F2583227%2F
Polizei Münster warnt vor Porno-Masche
Erpresser-Mails: Polizei Münster warnt vor Porno-Masche
Nachrichten-Ticker