KG Stadtwacht proklamiert erstes Prinzenpaar
Blomes übernehmen das Zepter

Metelen -

Klaus und Miriam Blome schwingen das Zepter in der Session 2014/2015. Sie wurden am Samstag als erstes Prinzenpaar in der Geschichte Metelens von der KG Stadtwacht proklamiert. Das wollten sich auch die Karnevalsvereine aus der Umgebung nicht entgehen lassen und schickten Abordnungen zu der Zeremonie.

Samstag, 22.11.2014, 00:11 Uhr

Die Zeit der Geheimniskrämerei ist vorbei: Am Samstag wurden Klaus und Miriam Blome als erstes Stadtprinzenpaar Metelens proklamiert. Viele Karnevalsvereine und Tanzgarden schickten dazu Abordnungen.
Die Zeit der Geheimniskrämerei ist vorbei: Am Samstag wurden Klaus und Miriam Blome als erstes Stadtprinzenpaar Metelens proklamiert. Viele Karnevalsvereine und Tanzgarden schickten dazu Abordnungen. Foto: o

Das wohl gehütete Geheimnis ist endlich gelüftet: Das erste Metelener Stadtregentenpaar wurde am Samstag um 11.11 Uhr proklamiert. Klaus und Miriam Blome haben bis Aschermittwoch, dem offiziellen Ende der Session, das Zepter der KG Stadtwacht in der Hand.

Zuvor waren sieben Abordnungen auswärtiger Karnevalsvereine von den umliegenden Metelener Gaststätten in Begleitung des Spielmanns- und Fanfarenzuges (SFZ) zum Sendplatz marschiert. Die vielen Gäste und Zuschauer klatschten und jubelten, als Herbert Graes, Präsident der KG Stadtwacht, vor die Menge trat. „Wir suchen noch den Besitzer dieses Zepters und dieser Prinzenkette. Hat ihn jemand gesehen?“, heizte er die Spannung weiter an.

Erste Prinzenproklamation in Metelen

1/20
  • Das Stadtprinzenpaar Klaus und Miriam Blome regiert die Metelener Narren.

    Foto: kako
  • Das Stadtprinzenpaar Klaus und Miriam Blome regiert die Metelener Narren.

    Foto: kako
  • Das Stadtprinzenpaar Klaus und Miriam Blome regiert die Metelener Narren.

    Foto: kako
  • Das Stadtprinzenpaar Klaus und Miriam Blome regiert die Metelener Narren. Weitere Impressionen folgen.

    Foto: kako
  • Das Stadtprinzenpaar Klaus und Miriam Blome regiert die Metelener Narren Foto: kako
  • Das Stadtprinzenpaar Klaus und Miriam Blome regiert die Metelener Narren Foto: kako
  • Das Stadtprinzenpaar Klaus und Miriam Blome regiert die Metelener Narren Foto: kako
  • Das Stadtprinzenpaar Klaus und Miriam Blome regiert die Metelener Narren Foto: kako
  • Das Stadtprinzenpaar Klaus und Miriam Blome regiert die Metelener Narren Foto: kako
  • Das Stadtprinzenpaar Klaus und Miriam Blome regiert die Metelener Narren Foto: kako
  • Das Stadtprinzenpaar Klaus und Miriam Blome regiert die Metelener Narren Foto: kako
  • Das Stadtprinzenpaar Klaus und Miriam Blome regiert die Metelener Narren Foto: kako
  • Das Stadtprinzenpaar Klaus und Miriam Blome regiert die Metelener Narren Foto: kako
  • Das Stadtprinzenpaar Klaus und Miriam Blome regiert die Metelener Narren Foto: kako
  • Das Stadtprinzenpaar Klaus und Miriam Blome regiert die Metelener Narren Foto: kako
  • Das Stadtprinzenpaar Klaus und Miriam Blome regiert die Metelener Narren Foto: kako
  • Das Stadtprinzenpaar Klaus und Miriam Blome regiert die Metelener Narren Foto: kako
  • Das Stadtprinzenpaar Klaus und Miriam Blome regiert die Metelener Narren Foto: kako
  • Das Stadtprinzenpaar Klaus und Miriam Blome regiert die Metelener Narren Foto: kako
  • Das Stadtprinzenpaar Klaus und Miriam Blome regiert die Metelener Narren Foto: kako

Dann hatte das Warten ein Ende. „Nach nunmehr 1125 Jahren wollen auch wir unser erstes Prinzenpaar küren. Aus den Königshäusern Pöpping und Blome, aus den Ländereien Sorgenfrei – ein dreifaches Hoch auf das Prinzenpaar Klaus und Miriam Blome!“, rief Graes in die Menge. Angeführt von den Tanzmariechen Alina Lütkeharmöller und Pia Weßling, Fanfarenbläsern und zwei Gardeoffizieren der Stadtwacht betrat das Prinzenpaar die Rathaustreppe, um die Insignien der Macht – Zepter, Prinzenkette und Diadem – aus den Händen von Graes zu übernehmen. Dann richtete seine Majestät erstmals selbst das Wort an die Untertanen. Dabei legte er Wert auf eine Entschuldigung, dass sie Freunde, Nachbarn und Kinder monatelang an der Nase herumführen mussten. „Ich hoffe ihr könnt alle damit leben, dass uns das Prinzenamt gegeben“, reimte Klaus Blome und reichte das Mikrofon weiter an Bürgermeister Gregor Krabbe.

„Die Karnevalssession heißt Spaß und Freude, drum wird heute geschunkelt und gelacht. Und mit der zusätzlichen Unterstützung durch ein Prinzenpaar an Metelens Spitze kann’s nur aufwärts gehen“, freute sich Krabbe. Zum Schluss versuchte auch er sich im Reimen: „Herzlichen Glückwunsch der Stadtwacht zu Eurer Tatkraft und Eurem Mut, ich bin mir sicher, die Session wird gut!“

Der Regen verkürzte den eigentlichen Marsch durch den Ort und ließ den geplanten Umzug unmittelbar in den Saal der Gaststätte Kock führen. Dort wartete ein närrisches Programm auf die Jecken. Das Prinzenpaar saß dabei zusammen mit Gregor und Beate Krabbe am runden Ehrentisch, während der Präsident mit dem Zeremonienmeister die Bühne betrat, um das am Aschermittwoch schlafen gelegte Maskottchen „Horrido“ zu wecken.

„Im Juli stand Herbert Graes auf einmal vor der Tür und bot uns das Amt an – da haben wir direkt zugesagt. Die Stadtwacht ist wohl auf uns gekommen, weil ich während der letzten Prunksitzung beim Bühnenprogramm der Büttenrednerin spontan mit ins Boot geholt wurde – meine Beteiligung scheint gut angekommen zu sein“, meinte der frisch proklamierte Prinz schmunzelnd. „Es kommt die Zeit der tollen Tage“, unterbrach die Stimme von Graes durch das Mikro die Gespräche aller. „Ein dreifaches Hoch auf die Session 2014/2015!“

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2880336?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F2583225%2F4849657%2F
Grünen-Vorschlag für Wolbecker Straße: Radweg statt Parkstreifen
Verkehrspolitische Debatte: Grünen-Vorschlag für Wolbecker Straße: Radweg statt Parkstreifen
Nachrichten-Ticker