Do., 11.02.2016

Pastoralplan Pastoralplan: Mehr als nur eine Pflichtaufgabe

Am 7. März sind Vertreter kirchlicher Organisationen der Pfarrgemeinde zu einem Infoabend eingeladen

Am 7. März sind Vertreter kirchlicher Organisationen der Pfarrgemeinde zu einem Infoabend eingeladen Foto: rs

Metelen - 

Lästige Pflichtaufgabe oder Chance, mit überkommenen Traditionen zu brechen und die Pfarrgemeinde fit zu machen für die Zukunft? Die Erarbeitung eines lokales Pastoralplans hat sich Ss. Cornelius und Cyprianus zur Aufgabe gemacht. Eine Steuerungsgruppe arbeitet vor.

Von Irmgard Tappe

„Sehen – Urteilen – Handeln“ sind die drei Schritte zum Ziel. Und dieses Ziel heißt: „Wir erstellen einen lokalen Pastoralplan für unsere Pfarrei.“ Denn das ist es, was Bischof Felix Genn allen Pfarreien seines Bistums ans Herz gelegt hat. In diesem Sinne machen sich auch die Katholiken von Ss Cornelius und Cyprianus auf den Weg.

„Ein solcher Plan macht Sinn. Deshalb haben wir uns bewusst dafür entschieden“, bemerkt Pastoralreferentin Ruth Bentler. Sie wirkt in einer fünfköpfigen Steuerungsgruppe mit. Und die ist zurzeit aktiv damit beschäftigt, genau hinzuschauen, wie das Leben in der Pfarrei abläuft. Denn das Sehen ist ja bekanntlich der erste Schritt. Da gilt es zunächst, den Ist-Zustand der Pfarrei zu analysieren. „Sinusmilieudaten“ heißt das in der Sprache des lokalen Pastoralplans.

Am Dienstagabend trafen sich die fünf „Steuermänner und -frauen“ Klaus Prange, Monika Schiermann, Franz Laurenz, Bernward Weßels und Ruth Bentler im Pfarrzentrum Oase, um erste Ergebnisse dieser Studie und das weitere Vorgehen zu besprechen. „Wir stehen zwar noch am Anfang, aber eine Statistik unserer Pfarrei haben wir schon erstellt“, erzählt Prange und zeigt einen Ausdruck, auf dem Katholikenzahl, Kirchenbesucher, Taufen, Trauungen, Erstkommunionkinder, Firmlinge im Verlauf der letzten Jahre registriert sind. Als nächstes sollen die Daten der kirchlichen Organisationen, Gruppen, Vereine und Verbände erfasst werden.

Die Steuerungsgruppe wünscht sich, dass viele Interessierte aus der Pfarrei am lokalen Pastoralplan mitwirken. „Schließlich wollen wir nicht im stillen Kämmerlein wirken. Die gesamte Gemeinde soll teilnehmen. Jeder kann sich nach seinen Fähigkeiten einbringen“, hoffen Bentler und ihre Mitstreiter, dass viele charismatische Leute sie ein Stück auf dem Weg zum lokalen Pastoralplan begleiten.

Noch ist dieser Weg mit vielen Fragezeichen gepflastert. Ein Anliegen ist es zum Beispiel, Kirche für alle Altersschichten attraktiv zu gestalten. Nicht so einfach in einer Zeit, da religiöses Leben keineswegs für alle Christen selbstverständlich ist. Denn die gesellschaftlichen Veränderungen machen auch vor der katholischen Kirche nicht Halt. Doch wie muss sie reagieren, um die Menschen auch künftig zu erreichen? „Das ist in dieser schnelllebigen Zeit eine große Herausforderung“, meint Prange. „Wie wäre es, wenn man für junge Leute den Pfarrbrief zusätzlich als WhatsApp herausgeben würde? Das wäre eine Chance, dass diese Altersgruppe ihn auch liest“, überlegt Weßels.

Der Gruppe ist bewusst, dass man sich auch von verkrusteten Denkstrukturen trennen muss. „Was immer gut gelaufen ist, sollte aber bleiben, denn es ist auch wichtig, traditionelle Werte zu erhalten“, stellt Bentler klar. Auf jeden Fall findet die Steuerungsgruppe es höchst spannend, für Ss. Cornelius und Cyprianus einen individuellen Pastoralplan zu stricken. „Wir freuen uns auf die weitere Arbeit und hoffen auf viel Unterstützung aus der Gemeinde. Wer Ideen und Visionen hat, kann uns jederzeit ansprechen“, sagt Prange.

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen
Anzeige

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3802157?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F