Fr., 21.04.2017

Kinderbibelwoche Biblische Geschichten machen Mut

Petrus auf hoher See: Im Rahmen der Kinderbibelwoche spielt Marie Herdering (l.) Jesus und Alina Telker (Mitte) Petrus, während Pastoralreferentin Ruth Bentler (r.) moderiert.

Petrus auf hoher See: Im Rahmen der Kinderbibelwoche spielt Marie Herdering (l.) Jesus und Alina Telker (Mitte) Petrus, während Pastoralreferentin Ruth Bentler (r.) moderiert. Foto: Dorothee Zimmer

Metelen - 

Geschichten aus der Bibel mit dem Leben junger Menschen in der Gemeinde zu verbinden ist eines der Anliegen der Kinderbibelwoche. Die katholische Pfarrgemeinde hat dazu eingeladen. 53 Mädchen und Jungen beschäftigen sich in den Ferien mit der Heiligen Schrift.

Von Dorothee Zimmer

Die Kinderbibelwoche gehört zum festen Angebot der katholischen Kirchengemeinde nach Ostern. An jedem Morgen verfolgen die 53 teilnehmenden Mädchen und Jungen in der Oase zunächst gemeinsam ein vom Team der 13 Gruppenleiter dargestelltes Theaterstück. Es beschreibt verschiedene Sorgen und Nöte, aber auch Freuden des Mädchens Petra, das von Lisa Bröker gespielt wird.

Am Mittwoch zum Beispiel erzählt Petra von einer großen Blamage. Neulich war sie im Schwimmbad und ärgerte sich über das Verhalten einiger Jungen, die lästerten, Mädchen gingen nur deshalb schwimmen, um ihre neuesten Badeanzüge zu präsentieren. Petra wollte mit einer Leistung diese Behauptung widerlegen und sagte, sie könne vom Fünf-Meter-Brett springen. Das stimmte, sie hatte es schon mal gemacht. Doch als sie da oben stand, traute sie sich plötzlich nicht mehr. „Nach den Ferien weiß es die ganze Schule“, lebt Petra nun in der Angst vor dem Gespött der Mitschüler.

In Ruth Bentler findet das Mädchen in seinem Kummer eine aufmerksame Zuhörerin. Die Pastoralreferentin übernimmt die Moderation und hat immerzu passende Beispiele dafür, dass es Petrus, dem Jünger Jesu, damals vor mehr als 2000 Jahren oft ähnlich ergangen ist. Das tröstet Petra indes nicht wirklich, sarkastisch meint sie: „Dann können wir ja einen Club der Versager gründen.“

Es folgt ein Zeitensprung in die Vergangenheit. Bentler nimmt jetzt ein Schlauchboot in den Blick, in dem Petrus und einige andere Jünger sitzen. Plötzlich zieht ein Sturm auf, das Boot schaukelt bedrohlich, und die Männer fürchten bald um ihr Leben. Da sehen sie, dass Jesus ihnen zur Hilfe eilt. Petrus verlässt in seiner Not gar das Boot und will ihm entgegenlaufen. Jesus zieht ihn aus dem Wasser zu sich hinauf und rettet alle Schiffbrüchigen.

An diesem Tag beschäftigen sich die Kinder aus den Klassen eins bis fünf später in ihren Gruppen unter anderem mit dem Thema Angst. So notieren sie auf Papier in Wasserwellenform das, wovor sie sich selbst fürchten. Anschließend werden die Wellen zusammengefügt und darüber helfende Hände angebracht. „Es ist ein Sinnbild dafür, dass Jesus uns wie Petrus aus unseren Ängsten herauszieht. Sie sind dann nicht weg, aber wir können sicher sein: Jesus ist da und trägt uns“, erläutert Bentler das gemeinschaftlich entstandene Bild.

Mit „Mensch Petrus“, dem Oberbegriff der Kinderbibelwoche, begeben sich die Kinder an diesen vier Tagen auf die Spur eines Mannes, der viele Eigenschaften hat, die man auch an sich selbst entdecken kann – gute genauso wie nicht so gute. Zu den weniger guten gehört zum Beispiel der Umstand, dass Petrus in schweren Zeiten nicht für Jesus einsteht, ihn sogar verleugnet.

Petra macht diese schmerzhafte Erfahrung am Freitag in ähnlicher Form, sie fühlt sich von einer Freundin verraten. Ein anderes Mal hat sie allen Grund zum Strahlen. Sie hat bei einem Wettbewerb den ersten Platz belegt. Verknüpft wird ihr Erlebnis mit dem Hinweis auf den Berg der Verklärung, wo Jesus betete und dabei sein Gesicht und seine Kleider hell wurden wie das Licht.

„Jesus hält zu uns, auf ihn können wir vertrauen, selbst dann, wenn wir etwas falsch gemacht haben“, gibt Bentler Petra und den Zuhörern immer wieder zu verstehen. Sie ist bei dieser Aktion für den theologischen Teil zuständig, während Inge Oergel den kreativen Bereich mit vielen Ideen beliefert. Und in der Küche sorgen Mathilde Joost und Mathilde Möllers zur Mittagszeit für ein leckeres Essen. Die Kinderbibelwoche wird mit der Feier der Vorabendmesse am morgigen Samstag abgeschlossen.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4779161?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F