Rundtour am Pfingstmontag
Anradeln mit Häppchen für zwischendurch

Metelen/Heek -

Eine attraktive Radrundroute unter dem Titel „Anradeln“ haben jetzt die beiden Nachbarkommunen Metelen und Heek zusammengestellt. Die 38 Kilometer lange Tour, zu der eines eine um zehn Kilometer gekürzte Variante gibt, wird am Pfingstmontag ausgeschildert. Ab 11 Uhr können Pedalritter an drei Punkten starten und unterwegs kleine kulinarische Köstlichkeiten an 18

Donnerstag, 17.05.2018, 06:05 Uhr

Jung und Alt sind eingeladen zu der Anradel-Tour am Pfingstmontag. Das Tempo bestimmt dabei jeder selber. Ausgeschildert sind Route und Zwischenstopps mit gastronomischen Angeboten.
Jung und Alt sind eingeladen zu der Anradel-Tour am Pfingstmontag. Das Tempo bestimmt dabei jeder selber. Ausgeschildert sind Route und Zwischenstopps mit gastronomischen Angeboten. Foto: dpa

Zusammengetan haben sich die beiden Orte Metelen und Heek, um eine Rad-Rundroute zu organisieren, die unter dem Motto „Anradeln“ am Pfingstmontag das Rad-Vergnügen mit einer kleinen gastronomischen Entdeckungstour kombiniert. Sämtliche Anbieter von Speis und Trank in Metelen und dazu vier Stationen in Heek und Nienborg laden mit kleinen Gerichten zu Zwischenstopps ein.

Antje Schmies von der Gemeindeverwaltung Metelen erläutert die Hintergründe: „Die Aktion Anradeln gibt es sei einigen Jahren in Heek. Im Vorjahr führte die Tour nach Epe, bei ähnlichen Rahmenbedingungen. Und in diesem Jahr ist Metelen mit im Boot.“ Will heißen, die Tour führt von der Nachbarkommune an der Dinkel in den Ort an der Vechte. Startpunkte sind in Metelen und Heek die Rathäuser, in Nienborg die Burg Hohes Haus.

Die Strecke ist so gewählt, dass sie auch von Ungeübten zu bewältigen ist. Und wem die 38 Kilometer zu lang sind, der hat auch die Option, dank einer Abkürzung nur 28 Kilometer zu fahren. Dann entgehen im allerdings das Schaschlik der Fleischerei Fremann (Station 12 der Karte) oder eine Quiche, die im Heidehotel (13) kredenzt wird. Wie auch die anderen gastronomischen Teilnehmer der Tour sind es kleine Gerichte, die angeboten werden. „Die Radler haben so die Möglichkeit, öfter Stopps einzulegen und die Angebote in den Orten kennenzulernen“, erläutert Schmies.

Statt also mit voll gegessenem Magen nach einem üppigen Mittagsmenü wieder in den Sattel zu steigen, können die Teilnehmer immer dann, wenn eine Pause ansteht, einen Snack zu sich nehmen. Auf dem Ferienhof Herdering (14) gibt es überdies Ponyreiten und in der Bogenschule Gausling (1) Bogenschießen. Besichtigungen sind ebenfalls möglich: In der Burg Hohes Haus (3) und der Kornwassermühle (4) in Nienborg oder – Pfingstmontag ist ja Mühlentag – in Plagemanns Mühle (11), an der auch eine Hüpfburg aufgebaut wird.

An allen Stationen können überdies Stempel abgeholt werden. Hat man sechs davon in der kostenlosen Tourenkarte, die es am Start gibt, locken überdies Preise in Form von Essensgutscheinen oder Eintrittskarten für Kabarettveranstaltungen in Heek und Metelen.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5744641?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F
Das passiert am Samstag bei "Münster mittendrin"
Feinschmecker werden auf dem Prinzipalmarkt auf ihre Kosten kommen.
Nachrichten-Ticker