Fr., 24.04.2009

Nordwalde Tipps von der Kanzlerin

Nordwalde - Leicht verspätet, dafür aber strahlend und gut gelaunt betritt Kanzlerin Angela Merkel den Wintergarten der CDU-Parteizentrale, um die Nordwalder Bürgermeisterkandidatin Sonja Schemmann zu begrüßen. Sie habe mit Generalsekretär Profalla noch über den Plakaten für den Wahlkampf gesessen, so die Entschuldigung Merkels. Und damit ist sie schon beim Thema dieses persönlichen Gesprächs: die Wahlen in diesem Jahr.

Wie die CDU in einer Pressemitteilung schreibt, war Sonja Schemmann sofort begeistert von der Lockerheit und Professionalität der Kanzlerin. Beide verfolgen das gleiche Ziel: Sie wollen gewinnen, heißt es weiter. Dazu gehöre, sich durchzusetzen und zu führen. Eine große Herausforderung, bestätigte die Parteivorsitzende und Kanzlerin, die nur gemeistert werden könne, wenn die Aufgabe nicht als Job, sondern Berufung verstanden würde. „Seien Sie in der Sache hart, handeln Sie aus Überzeugung und vor allem mit viel Herzblut“, so die Kanzlerin weiter. Denn im Wahlkampf gelte es nicht nur, sich gegen den Mitbewerber zu behaupten, sondern auch die eigenen Reihen hinter sich zu bringen. Manchmal die fast größere Herausforderung, fand Angela Merkel.

Sonja Schemmann brachte das Thema Podiumsdiskussion zur Sprache. Mehr als eine hält Angela Merkel für unangebracht - und deshalb werde sie auch nur eine einzige bestreiten. Der Wähler könne sich über Monate ein Bild der Kandidaten und seiner Inhalte machen. Der inszenierte Schaukampf sei ihr „zu viel Zirkus und nicht politische Meinungsbildung“, so die Kanzlerin. Beim abschließenden Foto reichten sich Merkel und Schemmann die Hände, um sich gegenseitig viel Erfolg zu wünschen.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/373852?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F700575%2F700585%2F