Versammlung der Werbegemeinschaft
Comeback mit Sommerspektakel

Nordwalde -

Nach den zwischenzeitlichen Turbulenzen hat die Webegemeinschaft offensichtlich wieder in ruhigeres Fahrwasser zurückgefunden. Auch wenn sie in der Öffentlichkeit aktuell nicht ganz so präsent ist wie zu früheren Zeiten, tut sich hinter den Kulissen eine ganze Menge. „Wir haben ein spannendes Jahr hinter uns und schon viel erreicht“, resümierte der Vorsitzende Reinhard Berning am Dienstagabend bei der Jahreshauptversammlung, zu der rund 40 Mitglieder ins Hotel „Zur Krone“ gekommen waren.

Mittwoch, 04.02.2015, 16:02 Uhr

Der Vorstand der Werbegemeinschaft: Christoph Wickenbrock, Ralf Nadicksbernd, Anita Schulte-Brüggemann, Thomas Berning, Bärbel Fißmann, Tobias Roland und Reinhard Berning.
Der Vorstand der Werbegemeinschaft: Christoph Wickenbrock, Ralf Nadicksbernd, Anita Schulte-Brüggemann, Thomas Berning, Bärbel Fißmann, Tobias Roland und Reinhard Berning. Foto: sf

Spannend sei das vergangene Jahr vor allem deshalb gewesen, weil sich der Vorstand neu aufgestellt habe. „Wir haben den Vorstand geschmälert und dafür drei Arbeitsgruppen gebildet. Das Konzept erscheint uns sehr tragfähig“, erläuterte der Vorsitzende. Mit einer gelungenen Kennenlern-Party im September, dem großen Weihnachtsbaum am Wohnpark und der Beteiligung am Weihnachtsmarkt habe man deutlich gezeigt: „Wir sind noch da!“ Interne Aktionen wie der gemeinsame Abend mit der Werbegemeinschaft Altenberge seien bei allen Mitgliedern gut angekommen.

Auch aus den Berichten der drei Arbeitsgruppen ging deutlich hervor, was sich in den Reihen der Werbegemeinschaft so alles bewegt. Für die Arbeitsgruppe „Netzwerk“ resümierte Thomas Berning – zuvor als neuer Beisitzer für Berthold Allendorf gewählt – die Aktionen. „Wir haben durchweg positve Resonanz bekommen und werden das Konzept so weiterentwickeln.“

Christoph Wickenbrock berichtete für die Arbeitsgruppe „Aus- und Weiterbildung“, dass die Beteiligung an der Ausbildungsmesse in der KvG-Gesamtschule sehr gut gewesen sei, die Präsenz auf der Homepage allerdings noch nicht so gut angenommen werde.

Für die Gruppe „Events“ stellten Beate Ueter und Ralf Nadicksbernd das Konzept für das große „ Sommerspektakel “ am 31. Juli und 1. August vor: „Am Freitag wollen wir alle mit ins Boot holen, mit Aktionen und mit Infoständen und am Samstag soll gemeinsam gefeiert werden.“

Nach wie vor ein Thema bei der Werbegemeinschaft ist die „Service-Qualität“-Initiative, die Franz-Josef Michgehl und Bärbel Fißmann noch einmal vorstellten. Mit 19 zertifizierten Betrieben sei Nordwalde bereits als „Qualitätsgemeinde“ anerkannt, neu Interessierte sind willkommen. Das nächste Seminar findet am 1. und 13. März statt.

Abschließend sprach sich die Versammlung für eine Kulturpatenschaft mit der Volkshochschule Steinfurt aus. Ebenso fand das von Bernd Laukötter und Sonja Schemmann geplante Kunstprojekt „Europäerinnen“ von Bettina Flitner großen Zuspruch: Riesengroße Porträts bedeutender Frauen sollen an exponierten Orten präsentiert werden, umrahmt von Infos und Führungen.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3048708?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F4852030%2F4852041%2F
USA schieben früheren SS-Mann nach Ahlen ab
Ehemaliger KZ-Wächter: USA schieben früheren SS-Mann nach Ahlen ab
Nachrichten-Ticker