Sommerspektakel
Ein Genuss für alle Sinne

Nordwalde -

Es war ein Genuss für alle Sinne: das zweite Nordwalder Sommerspektakel. Vom Flohmarkt bis zur Frisurenshow reichte das Programm rund um den Marktplatz. „Das Wetter hat mitgespielt und die Stimmung war an beiden Tagen klasse“, freute sich Mitorganisator Reinhard Berning.

Sonntag, 02.08.2015, 18:08 Uhr

Ein schattiges Plätzchen auf dem Marktplatz  war gefragt – und dabei den Vorführungen zuzusehen. Rechts „Die Feldkäfer“, die unter dem Motto „Hurra, hurra, die Schule brennt“ tanzten.
Ein schattiges Plätzchen auf dem Marktplatz  war gefragt – und dabei den Vorführungen zuzusehen. Rechts „Die Feldkäfer“, die unter dem Motto „Hurra, hurra, die Schule brennt“ tanzten. Foto: Keuper

Ein Spektakel war es allemal, das den Besuchern am Wochenende rund um den Marktplatz geboten wurde. Auch der Sommer zeigte sich von seiner besten Seite. Aber nicht nur das Wetter, sondern auch die vielen Stände und die Musik trugen zu einer gelungenen Veranstaltung bei.

Nachdem am Freitagabend bereits das große Bürgerpicknick stattgefunden hatte, ging es am Samstagmorgen mit dem Kinderflohmarkt weiter. Erwartungsvolle Blicke trafen die Besucher, die an den Ständen entlang schlenderten. Schließlich wollten die zahlreichen Kinder ihr Spielzeug auf dem Kinderflohmarkt verkaufen. Die CDU-Frauenunion, die den Flohmarkt alljährlich organisiert, spendet den Erlös aus dem Waffel- und Marmeladenverkauf wieder an Kinder im Ort.

Gleichzeitig fand auf dem ZOB ein Oldtimer-Treff statt. Es konnten nicht nur einige Autos aus den 50er und 60er Jahren unter die Lupe genommen werden, sondern auch viele Trecker und weitere Schleppfahrzeuge.

Am Nachmittag begrüßten Bürgermeisterin Sonja Schemmann und Organisator Reinhard Berning die Gäste. Berning freute sich besonders über das breite Aktivitätenangebot des Sommerspektakels: „Hier wird die Vielfalt gezeigt, die Nordwalde präsentiert.“ Schemmann ergänzte: „Nordwalde präsentiert sich Nordwaldern.“

Im Anschluss lud Silke Laukötter einige Unternehmer auf die Bühne, die von ihren Eindrücken der Ausstellung „Starke Frauen – Ein Dorf wird zur Galerie“ berichteten.

Daraufhin zeigten die jungen Haarmonie-Friseure die neuesten Trends. Bei Popmusik wurden nicht nur die bereits anwesenden Models frisiert und geschminkt. Ebenso Bürgermeisterin Sonja Schemmann wurde auf die Bühne geholt. Nebenbei schilderte Beate Ueter-Dahlmann ihre Erfahrungen im Beruf der Friseuse. Anschließend fand ein Interview mit Carola Nahnsen aus Steinfurt zum Thema Typberatung statt.

Ins Schunkeln kamen die zahlreichen Gäste dann auch beim Auftritt der Piggenband. Mit Volksliedern wie „Tulpen aus Amsterdam“ und „Hohe Tannen“ begeisterte die Band vor allem die älteren Zuschauer.

Nachfolgend traten die Tanzgruppe des SC Nordwalde unter der Leitung von Nina und Jana Kneuper sowie die Feldkäfer der Feldbauern auf, die von Simone und Michaela Pähler trainiert werden.

Außerdem gab es rund um den Kirchplatz zahlreiche Stände, die Attraktionen boten. Der Hundesportverein Nordwalde hatte für die Vierbeiner einen Parcours aufgebaut. Die „Rollende Waldschule“ präsentierte ausgestopfte Tiere. Viele Nordwalder Unternehmen stellten sich vor und luden die Besucher zum Ausprobieren ein: einmal in neues Auto setzen, Aufkleber drucken oder unter Anleitung Holz schnitzen.

Reinhard Berning ist „super gut zufrieden“ mit dem sommerlichen Spektakel. „Das Wetter hat mitgespielt, die Stände wurden sehr gut angenommen, die Stimmung war an beiden Abenden klasse“, resümiert er das Wochenende.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3419242?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F4852030%2F4852035%2F
Hohe Preise für Mieten und Immobilien
 Der Preisanstieg für Wohnimmobilien setzt sich unvermindert fort. Vor allem in den Metropolen haben die Preise angezogen.
Nachrichten-Ticker