Faire Woche
Brownies zum „kleinen Schwarzen“

Nordwalde -

Schick, schick! Bei der Tea & Fashion-Party begeisterte die Designerin Jessica Reyes Rodriguez rund 20 Frauen mit ökologischer Mode. Dabei passte sogar die Verpflegung zur Kleidung.

Freitag, 23.09.2016, 12:09 Uhr

Schick, schick: Designerin Jessica Reyes Rodriguez (3.v.r.) kleidete die Models (v.r.) Monika Weischer, Ruth Ueter, Carola Nahnsen sowie Saskia Wittkampf und Carola Ullmann mit Bio-Mode ein.
Schick, schick: Designerin Jessica Reyes Rodriguez (3.v.r.) kleidete die Models (v.r.) Monika Weischer, Ruth Ueter, Carola Nahnsen sowie Saskia Wittkampf und Carola Ullmann mit Bio-Mode ein. Foto: Sigrid Terstegge

Eine Modenschau der besonderen Art gab es im Rahmen der Fairen Woche am Donnerstag im Pfarrsaal. Eine Tea & Fashion-Party begeisterte rund 20 Frauen für ökologische Mode .

Jessica Reyes Rodriguez aus Emsdetten ist Designerin und Trendsetterin. Sie wurde als erste Modeschöpferin in Deutschland von der Bundesregierung mit dem „Kultur- und Kreativpilotenpreis Deutschland“ ausgezeichnet. „Queen and Princess“ heißt ihr Modelabel. Im Pfarrsaal präsentierte sie Blusen, Tuniken und Jacken, die aus zertifizierter Baumwolle hergestellt werden.

„Die Baumwolle kommt von Kleinbauer-Projekten aus der Türkei, wird dort gewebt, in Frankreich gefärbt und hier weiter verarbeitet“, erklärte Reyes Rodriguez . Ob Denim oder Batist – an der Länge der Baumwollfasern liegt es, wie ein Stoff glänzt und sich anfühlt.

Das berühmte „Kleine Schwarze“ gehörte zu den ersten Oberteilen, die von Models aus dem Ort vorgeführt wurden. Passend dazu gab es selbst gebackene Brownies und schwarzen Tee, der natürlich im Eine-Welt-Laden zu kaufen ist. Klare Schnitte und eine hervorragende Qualität der Stoffe begeisterten die Gäste. Ein wirklich prachtvolles Teil war die Jacke mit Schalkragen, besetzt mit Swarov­ski-Strass. „Auf so eine hochwertige Baumwolle kann man keine normalen Glassteine setzen“, betonte die Designerin.

Unterstützung im Bereich Outfitberatung bekam Reyes Rodriguez von Carola Nahnsen aus Borghorst, die Kombinationsmöglichkeiten der Bekleidung präsentierte. So hätte sie mit der Jacke, einem schwarz-weißen Kleid, schwarzen Highheels und einem neckischen Federschmuck im Haar zu jeder festlichen Veranstaltung gehen können.

Zum Färbe-Vorgang erzählte Reyes Rodriguez ebenfalls interessante Details. „Mit Salz und Sauerstoff bekommt man auch ein ökologisch erzeugtes Weiß hin“, erläuterte die Modeschöpferin. Darauf sahen dann die Blütenmuster der Blusen besonders edel aus. Bunte Kekse in Knopfform vervollständigten diesen Teil der insgesamt gelungenen Modenschau.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4324188?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F4852017%2F4852021%2F
Kampfhund verletzt zwei Frauen schwer
Tierheimleiteirn Doris Hoffe wurde von einem Old English Bulldog gebissen. 
Nachrichten-Ticker