Mo., 18.01.2016

Niederesch-Karneval „Das war spitze!“

Der ganze Stolz des Karnevalsclubs Niederesch: Die Kükengarde (Bild oben) lieferte am Samstagabend in der Stadthalle gleich zwei tolle Choreografien ab. Sowohl der Elferrat als auch Büttenredner Heinrich Schulte-Brömmelkamp offenbarten zudem ihre Qualitäten an der Luftgitarre (kleine Bilder).

Der ganze Stolz des Karnevalsclubs Niederesch: Die Kükengarde (Bild oben) lieferte am Samstagabend in der Stadthalle gleich zwei tolle Choreografien ab. Sowohl der Elferrat als auch Büttenredner Heinrich Schulte-Brömmelkamp offenbarten zudem ihre Qualitäten an der Luftgitarre (kleine Bilder). Foto: Jonas Katerkamp

Ochtrup - 

Der Karnevalsclub Niederesch hatte wieder einmal die richtige Mischung gefunden aus närrischen und tänzerisch begabten Eigengewächsen sowie Komikern und Sängerinnen aus dem Umland. Beim Kappenfest in der Stadthalle kam deshalb sofort Stimmung auf. 

Von Jonas Katerkamp

Sebastian Schneuings Stimmbänder können einem schon leid tun. Bereits bei der Begrüßung am frühen Samstagabend krächzte der Präsident des Karnevalsclubs Niederesch (KCN) nach einem Wasser. Dabei lag das vollgepackte Programm des diesjährigen Kappenfestes da noch zur Gänze vor ihm. Und es sollte ein wahrhaft langer Abend in der Stadthalle werden.

Den Auftakt auf der Bühne machte getreu dem Motto „Die Jüngsten zuerst“ die Kükengarde der Ochtruper Karnevalisten: Im grün-weißem Dress tanzte der ganze Stolz des KCN vor, was ihm die zahlreichen anderen Garden der befreundeten Nachbar- und Gastvereine später noch mehrmals nachtun sollten.

Darunter – neben den Schützenvereinen Alt und Borghorst sowie Berger – auch der Karnevalsverein „Klein-Köln“ aus Wüllen, der wieder mit einer besonders großen Abordnung angereist war. Belohnt wurden sie alle, wie es im Karneval üblich ist, mit einem Orden – sofern der Elferrat schnell genug daran dachte. Denn so mancher Akteur hatte nach erfolgreicher Vorstellung und der obligatorischen Zugabe bereits wieder im Publikum Platz genommen, sodass Prinz Uwe I. von seinem Präsidenten Schneuing ein ums andere mal von der Bühne geschickt wurde, um die metallischen Ehrerweisung samt einem Gläschen Sekt doch noch zu überbringen.

Apropos Bühne: Auf der starteten derweil die „Chaos Queens“ – auch „Zuckerfeen“ genannt – ihren vielversprechenden Auftritt. In goldene Mäntel gehüllt verbargen sie sich zunächst vor dem Publikum, ehe sie zu Joe Cockers „You can leave your hat on“ langsam ihre rosafarbenen Samthandschuhe von den Armen streiften. Für die ersten Lacher war spätestens jetzt gesorgt.

Im Anschluss stürmten Ina Schulze-Bilk und Dana Schophuis das Parkett, die die versammelten Narren auf eine musikalische Zeitreise durch die 80er und 90er Jahre mitnahmen. Das energiegeladene Gesangsduo haute – fast schon im staccatoartigen Tempo – einen Hit nach dem anderen raus und brachte den armen Herrn Kapellmeister am Mischpult so ordentlich ins Schwitzen. Doch das kostümierte Publikum war sich am Ende einig. „Das war Spitze!“, skandierten sie und forderten lautstark eine Zugabe – welche sie auch ohne zu zögern bekamen.

Ein Zusatzmedley und zwei weitere Gardetänze später schlug dann die Stunde von Büttenredner Heinrich Schulte-Brömmelkamp (nicht mit Schäfer Heinrich zu verwechseln!). Mit Wortspielen und kernigen Anekdoten über das Landleben („Liebe vergeht, Hektar besteht“), seinem Hausverbot beim neuen „Burger King“ oder dem Factory Outlet Center als waschechten Männerschreck erntete der sympathische Landwirt aus Kattenvenne reichlich Applaus.

Für einen weiteren Höhepunkt sorgte im Anschluss der zweite Auftritt der KCN-Kükengarde. Diesmal als kleine Pinguine verkleidet watschelten die „Eigengewächse“ auf die Bühne und lieferten abermals eine tolle Choreografie ab. Doch die versammelten Karnevalisten hatten da noch lange nicht genug. Und so schunkelten, tanzten und feierten die Narren noch bis tief in die Nacht hinein. Sofern die Stimmbänder mitmachten . . .

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3743353?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F