Kunstprojekt am Gymnasium
Schüler nehmen Hut unter die Lupe

Ochtrup -

Hüte und ihre Geschichte im Laufe der Zeit, die Entstehung eines Hutes und besondere Merkmale der Kopfbedeckungen waren Themen, mit denen sich die Mädchen und Jungen des Jahrgangs fünf des Gymnasiums jetzt befassten.

Donnerstag, 18.05.2017, 21:05 Uhr

Gut „behütet“ präsentierten die Fünftklässler des Gymnasiums ihr Kunstprojekt.
Gut „behütet“ präsentierten die Fünftklässler des Gymnasiums ihr Kunstprojekt. Foto: Almuth Rusteberg

„Die Schüler entwickelten mit Hilfe ihrer Kunstlehrerinnen Almuth Rusteberg und Sophie Reinhart ausdrucksstarke Hüte für die Bühne“, heißt es in einem Pressebericht.

Mit viel Fantasie und Pappmaché seien so in den vergangene Wochen aufwendige Hutkreationen entstanden, die in einer Ausstellung, einer Modenschau und Erzählungen auch für die anderen Jahrgänge kreative Pausen und anregende Ideen boten.

„Da gab es den ‚Muthut’, der dem Träger Mut und Kraft verleihen konnte, einen ‚Richtungshut’, der einem den richtigen Weg weist, einen ‚Bonbonhut’, einen Pikatchu als Hut oder Cupcakes, die als Hüte die Köpfe zierten“, schreibt die Schule. Die Beschäftigung mit den geschichtlichen Veränderungen von Hüten und deren unterschiedlicher Bedeutung hätten schnell auch eigene Geschichten zu den Hüten entstehen lassen, die plötzlich Landschaften, Tarnungen oder Obstschalen darstellten. Die unterschiedlichen Materialien hätten viele Gestaltungsmöglichkeiten zugelassen. Die Hüte sind noch eine Zeit lang in den Ausstellungsvitrinen der Schule zu sehen.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4854361?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Oberstleutnant klagt erfolgreich gegen Bundesregierung
Umzug per Kreuzfahrtschiff: Oberstleutnant klagt erfolgreich gegen Bundesregierung
Nachrichten-Ticker