Mi., 06.12.2017

24 Stunden in Ochtrup Familientreffen im Badezimmer

Putzaktion am Waschbeckenrand: Tilda (l.) und Annie schrubben eifrig ihre Zähne. Der Morgen bei Familie Lücker ist zeitlich genau durchgeplant, sonst, sagt Mama Eva, sei es nicht zu schaffen. Putzaktion am Waschbeckenrand: Tilda (l.) und Annie schrubben eifrig ihre Zähne. Der Morgen bei Familie Lücker ist komplett durchorganisiert, sonst, sagt Mama Eva, sei das nicht zu schaffen.

Putzaktion am Waschbeckenrand: Tilda (l.) und Annie schrubben eifrig ihre Zähne. Der Morgen bei Familie Lücker ist zeitlich genau durchgeplant, sonst, sagt Mama Eva, sei es nicht zu schaffen. Putzaktion am Waschbeckenrand: Tilda (l.) und Annie schrubben eifrig ihre Zähne. Der Morgen bei Familie Lücker ist komplett durchorganisiert, sonst, sagt Mama Eva, sei das nicht zu schaffen. Foto: Sabine Sitte

Ochtrup - 

Die Adventsserie „24 Stunden in Ochtrup“ verschlägt es um 5 Uhr in der Früh an den Kreuzweg. WN-Mitarbeiterin Sabine Sitte hat dort Familie Lücker besucht und zugeschaut, wie Mama, Papa und die drei Kinder in den Tag starten.

Wer Teenager zu Hause hat, weiß, dass die morgens am liebsten lange schlafen wollen. Mit kleinen Kindern aber ist für Eltern die Nacht meist sehr früh zu Ende. Bei Familie ­Lücker halten gleich drei Sprösslinge unter fünf Jahren die Eltern auf Trab. Das ist besonders am Morgen eine logistische Herausforderung.

Tildas Nacht endet um fünf Uhr in der Früh. Dann schlägt sie ihre Augen auf und ist wach. An manchen Tagen bleibt die beinahe Zweijährige still in ihrem Bettchen liegen bis sie vor der Tür die ersten Geräusche ihrer Familie hört. Heute nicht. Als Erste im Bad genießt Tilda lieber eine Extra-Kuschelzeit mit Mama Eva. In wenigen Minuten werden ihre Schwestern Annie und Elise ebenso alle Aufmerksamkeit fordern. Dann beginnt für die Eltern Eva und Stefan Lücker bis zum gemeinsamen Frühstück mit den drei Kindern ein durchorganisierter Ablauf.

Tilda braucht beim Anziehen noch Hilfe von Papa Stefan. Derweil darf Nesthäckchen Elise noch mit Mama Eva kuscheln.

Tilda braucht beim Anziehen noch Hilfe von Papa Stefan. Derweil darf Nesthäckchen Elise noch mit Mama Eva kuscheln. Foto: Sabine Sitte

Am liebsten würde Tilda ewig so stehen bleiben: Eng an Mama Eva geschmiegt, die ihr immer wieder zärtlich durch das blonde Haar streicht. Doch gerade meldet sich Baby Elise aus ihrem Zimmer. Auch sie ist nun wach und möchte Aufmerksamkeit.

„Komm anziehen“, sagt Papa Stefan zu Tilda, breitet seine Arme aus und hilft ihr dann auf dem Wickeltisch aus dem Schlafanzug in die Unterwäsche, Socken, Ringel-Shirt und Hose. Ein bisschen Paste auf die pinke Zahnbürste und Tilda schrubbt hingebungsvoll ihre Zähnchen. Noch Haare bürsten? Nö, heute nicht!

Auftritt Elise. Das sieben Monate alte Mädchen schaut neugierig von Mama Evas Arm aus in die Welt und lässt sich Tildas Schmuse­attacken kommentarlos gefallen. „Die beiden sind ganz eng“, sagt Eva Lücker. Es gebe keine Eifersucht zwischen den Mädchen, wissen die Eltern, auch wenn sie vor der Geburt der Jüngsten ein wenig Sorge hatten. Doch Tildas Herz ist riesig groß und selbstverständlich hat auch Annie, die ältere Schwester, darin viel Platz. Die Vierjährige muss jetzt geweckt werden. Es ist Zeit, findet Tilda, stiefelt schnurstracks zu Annies Kinderzimmer und streichelt der großen Schwester über den Kopf. Die schlägt schlaftrunken die Augen auf und zieht sich dann wieder unter ihre Decke zurück. Annie mag nicht aufstehen, im Bett ist es so gemütlich. Doch Papa Stefan ist unnachgiebig und endlich gesellt sich auch Annie zum morgendlichen Familientreffen im Bad. Die Haare zerzaust, der Blick abwesend, kuschelt sie sich noch für einen langen Augenblick an ihre Mama, gepiekt und gestupst von Tilda, die Annies Aufmerksamkeit verlangt. Das Radio wird angestellt und beschwingte Popmusik durchflutet das heimeilige Badezimmer.

Vor lauter Liebe zu Annie putzt sich Tilda ein zweites Mal die Zähne, nur um ihrer großen Schwester in nichts nachzustehen. Baby Elise quietscht derweil vergnügt im Wipper vor sich hin.

Annie trödelt morgens immer gerne. An diesem Tag ist die Vierjährige aber ruck-zuck angezogen.

Annie trödelt morgens immer gerne. An diesem Tag ist die Vierjährige aber ruck-zuck angezogen. Foto: Sabine Sitte

Eva und Stefan Lücker kennen sich seit etwa zehn Jahren, seit 2011 sind sie verheiratet. Zuerst haben sie sich mit dem Ausbau des Eigenheims eine gemütliche Oase geschaffen, „dann kamen die Kinder und seitdem ist Leben in der Bude“, schmunzelt die 33-jährige Eva Lücker. Beide stammen selbst aus Familien mit mehreren Geschwistern und sind Trubel gewöhnt. Doch ohne Plan läuft es nicht. „Alles ist durchorganisiert.“ Gerade am Morgen sitzt ihnen die Zeit im Nacken. Denn das gemeinsame Frühstück ist allen sehr wichtig, bevor sich Papa Stefan um kurz vor sieben Uhr auf den Weg zur Arbeit macht.

Endlich ist es geschafft. Annie hat es heute ohne zu murren in Jeans, Pullover und die Stiefel geschafft. „Im Regelfall ist es anders“, weiß Eva Lücker. „Alle sind fertig, nur Annie nicht. Sie ist unsere Trödelmaus.“ Im Gänsemarsch tapst die Familie aus dem Bad im Obergeschoss über eine schmale Treppe nach unten in die großzügige Wohnküche. Den Frühstückstisch haben Lückers schon am Abend zuvor gedeckt, „denn morgens hätten wir keine Zeit dafür.“ Platzdeckchen, bunte Tassen und lustige Brettchen stehen bereit. Toast, Brot, Wurst und Marmelade laden zum Morgenschmaus ein, dazu gibt es Kaffee und Kakao. Die Räume sind weihnachtlich dekoriert, der Adventskalender ist noch gut gefüllt, und sanftes Licht erhellt den Raum. Ein ruhiger Moment für die fünfköpfige Familie, bevor der Alltag für jeden losgeht: Arbeit, Kindergarten, Hausarbeit. „Abends ist es hier viel turbulenter“, sagt Eva Lücker. Doch auch das werden die jungen Eltern als Team prima meistern.

Frühstücksfertig: (v.l.) Tilda, Annie und Elise sind startklar für den Tag.

Frühstücksfertig: (v.l.) Tilda, Annie und Elise sind startklar für den Tag. Foto: Sabine Sitte

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5336823?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F