Konzert auf Haus Welbergen
Vom Flüstern des Windes

ochtrup -

„Vom Flüstern des Windes“ ist ein Konzert überschrieben, das am 21. Januar (Sonntag) auf Haus Welbergen stattfindet. Christiane Meininger (Flöte) und Zsófia Orlishausen (Harfe) spielen als Duo Flores unter anderem Werke von Rameau, Chopin, und Debussy.

Freitag, 12.01.2018, 11:01 Uhr

So zart wie die Eiskristalle oder auch wie ein Windhauch sind die Klänge des Duo Flores, das am 21. Januar ein Konzert auf Haus Welbergen gibt.
So zart wie die Eiskristalle oder auch wie ein Windhauch sind die Klänge des Duo Flores, das am 21. Januar ein Konzert auf Haus Welbergen gibt. Foto: Katrin Kuhn

Zwar bleibt es nicht allein dem Wind überlassen, die beiden Instrumente zum Klingen und Schwingen zu bringen. Aber windhauchzarte Klänge verstehen die beiden Virtuosinnen des Duo Flores, Christiane Meininger (Flöte) und Zsófia Orlishausen (Harfe), ihnen beim Spiel ihrer „kammermusikalischen Kostbarkeiten“ zu entlocken. Das werden sie am 21. Januar (Sonntag) im Rahmen der städtischen Kulturringreihe auf Haus Welbergen unter Beweis stellen. „Vom Flüstern des Windes“ ist das Konzert überschrieben, das um 19 Uhr beginnt.

„Ihre vielseitigen musikalischen Darbietungen handeln vom Zauber eleganter Tänze am französischen Königshof (Jean Philippe Rameau), temperamentvollen spanischen Sommernächten (Enrique Granados), träumerischen Wiegenliedern (Gabriel Fauré) und malen feine romantische und impressionistische Klangbilder unter anderem mit Werken von Fréderic Chopin und Claude Debussy“, schreibt die Stadt Ochtrup in einer Pressemitteilung.

Christiane Meininger gilt als „eine der musikalischsten, emotional reichsten und klangschönsten Flötistinnen unserer Zeit“, so heißt es im Kulturmagazin „Applaus“. Einer ihrer Schwerpunkte sind Kompositionen aus dem 18. Jahrhundert, doch als ebenso begeisterte Tänzerin widmet sie sich außerdem Musikrichtungen wie Tango, Salsa und Swing. Die junge Ungarin Zsófia Orlishausen studierte Harfe an der Franz-Liszt-Musikakademie Budapest und der Musikhochschule Würzburg. Ihre Kenntnisse vervollkommnete sie schließlich mit einem Stipendium der französischen Regierung bei Isabelle Perrin und Isabelle Moretti in Paris.

Einlass zu dem Konzert ist ab 18.30 Uhr. Der Eintritt für das Konzert beträgt 18 Euro, ermäßigt 14 Euro. „Eine telefonische Reservierung ist erwünscht“, heißt es in der Ankündigung. Reservierungen nimmt Christian Engelmann von der Stadt Ochtrup entgegen unter Telefon 0 25 53 / 7 32 60. Er steht auch für Rückfragen zur Verfügung.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5417670?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Kleine Pflaster gegen die Wohnungsnot
 Keine Wohnungen: Studenten beziehen Zelte vor dem SchlossSo ein Aufenthalt im Zelt macht Spaß – solange man nicht dauerhaft darin wohnen muss.
Nachrichten-Ticker