Nach zwölf Jahren zurück beim Rosenmontagszug
Beim Frauenstammtisch „All4one“ ist jetzt auch der Nachwuchs am Start

Ochtrup -

Vor zwölf Jahren mischte der Frauenstammtisch „All4one“ zum letzten Mal beim Rosenmontagszug mit – damals noch unter einem anderen Namen. In diesem Jahr sind sie wieder am Start und haben diesmal sogar ihre Kinder mitgebracht. Als 101 Dalmatiner wollen sie richtig viel Spaß haben.

Mittwoch, 07.02.2018, 06:02 Uhr

Die Vorfreude ist riesig – sowohl bei den Frauen als auch beim Nachwuchs.
Die Vorfreude ist riesig – sowohl bei den Frauen als auch beim Nachwuchs. Foto: Rieke Tombült

Zwölf Jahre ist es her, dass die Frauen von „All4one“ das letzte Mal als Fußgruppe an Karneval die Straßen unsicher gemacht haben – damals jedoch noch bekannt unter dem Namen „Sprittgirls“ und in einer etwas anderen Zusammenstellung. Dann kamen die Kinder, und es war erst einmal Schluss mit der Teilnahme am Rosenmontagszug. Bis jetzt: In diesem Jahr ist der Stammtisch wieder mit von der Partie.

„Die letzten Jahre standen wir immer am Straßenrand“, berichtet Nicole Kortendiek . „Aber vom Rumstehen bekommt man kalte Füße, und außerdem ist dann das Feeling nicht so da.“ Also entschied sich die Frauengruppe, wieder aktiv am Zug teilzunehmen.

Die Frage nach dem Thema war ebenfalls schnell geklärt: „Wir haben uns für 101 Dalmatiner entschieden, da unsere Kinder so unterschiedlich sind und Hunde so gern haben“, erzählt Nicole Kortendiek im Gespräch mit dieser Zeitung, währenddessen immer mehr Mitglieder von „All4one“ eintreffen, um noch ein paar Dinge zu besprechen. Im Schlepptau haben die Karnevalsbegeisterten ihre Kinder, und während die Frauen bei Kaffee und selbst gemachten Pralinen die letzten Dinge planen, spielen die Kleinen zwei Meter weiter mit Lego.

Die Nachkommen machen nun einen wichtigen Teil der Gruppe aus und sollen am Rosenmontag die Dalmatiner darstellen. Die Frauen kostümieren sich als Cruella de Vil – die Rivalin der Vierbeiner aus dem Disney-Film.

Die Männer der acht Frauen spielen in diesem Jahr dagegen nur eine Nebenrolle. Sie haben zwar tüchtig beim Erstellen das Handwagens mitgeholfen, ziehen beim Umzug selbst aber nicht mit.

Das Motto für ihre Fußgruppe war schnell gefunden: 101 Dalmatiner.

Das Motto für ihre Fußgruppe war schnell gefunden: 101 Dalmatiner. Foto: Rieke Tombült

Apropos Handwagen: Der ist laut Petra Eiling ein echtes Luxusding. Musikanlage, Flaschenhalter, viel Stauraum und ein paar andere Extras zeichnen ihn besonders aus.

Neben dem Zuggefährt der Gruppe sind auch die Kostüme schon fertig. „Wir haben hauptsächlich im Dezember und Januar genäht – nicht dass es später auf den letzten Drücker erledigt werden muss“, merkt Nicole Kortendiek an.

Die Chancen der Gruppe „All4one“, mit ihrem Thema gut anzukommen, stehen gar nicht mal so schlecht – immerhin hat der Stammtisch schon einmal mit Verkleidungen zum Thema „Pu, der­ Bär“ den ersten Platz gemacht. Und wenn die Erfahrung nicht weiterhilft, wird es mit Sicherheit die gute Laune tun . . .

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5491716?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Schwimm-T-Shirts bald erlaubt?
Martin Schröder – Chef der Grevener Bäder trug zu seinem Dienstjubiläum einen klassischen Einteiler. So pflegten die Herren des 19. Jahrhunderts ins Wasser zu gehen.
Nachrichten-Ticker