Ramadan: Frauencafé lädt zum öffentlichen Fastenbrechen ein
Ochtrup feiert Zuckerfest

Ochtrup -

Am 16. Juni geht der muslimische Fastenmonat Ramadan zuende. In Ochtrup organisiert das Frauencafé erstmals ein öffentliches Fest des Fastenbrechens im evangelischen Gemeindehaus.

Dienstag, 05.06.2018, 18:00 Uhr

Das Ende des Fastenmonats Ramadan feiern Muslime in aller Welt. Am 16. Juni soll in Ochtrup ein öffentliches Fastenbrechen stattfinden. Organisiert hat es das Frauencafé. Alle Töpferstädter sind dazu eingeladen.
Das Ende des Fastenmonats Ramadan feiern Muslime in aller Welt. Am 16. Juni soll in Ochtrup ein öffentliches Fastenbrechen stattfinden. Organisiert hat es das Frauencafé. Alle Töpferstädter sind dazu eingeladen. Foto: dpa

Nach dem vierwöchigen Ramadan ist einer der wichtigsten muslimischen Feiertage das Fest des Fastenbrechens, oft auch Zuckerfest genannt. Dabei kommen Familie, Freunde, Bekannte und Nachbarn zusammen, es wird gefeiert und es werden Festtags-Speisen geteilt. Genau diesen Sinn des Zusammenseins soll das erste öffentliche Zuckerfest in Ochtrup am 16. Juni (Samstag) im evangelischen Gemeindehaus, Professor Gärtner Straße 44, erfüllen. Beginn ist um 16 Uhr.

Die Idee dazu entstand bei einem Treffen des Frauencafés im Mai, einem Monat mit einer Vielzahl christlicher Feiertage und dem Beginn des Ramadans. Die Frauen tauschten sich über Gemeinsamkeiten in den Religionen und die unterschiedlichen Traditionen aus und begannen, das gemeinsame Fest des Fastenbrechens zu planen.

„Zu diesem Fest sind selbstverständlich nicht nur Frauen eingeladen, sondern Familien, Paare und Alleinstehende“, heißt es in einer Ankündigung. In möglichst bunt gemischten Runden können sie zusammensitzen, sich unterhalten, gemeinsam singen und feiern. Und natürlich darf zu einem festlichen Anlass auch gutes Essen nicht fehlen. Es soll ein internationales Buffet geben, zu dem die Besucher Spezialitäten aus ihrer heimischen Küche beisteuern sollen. „Auch mit Schweinefleisch zubereitete Speisen können mitgebracht werden, sie müssten allerdings gekennzeichnet sein“, informieren die Organisatoren.

Der Eintritt ist frei, Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Zum Thema

Für weitere Informationen und Einzelheiten zum öffentlichen Zuckerfest stehen Heike Bergmann (Telefon 0 25 53/ 9 97 97 97), und Bettina Flug (Telefon 0 25 53 / 7 21 26 58) als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung.

...
Mehr zum Thema
Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5795004?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Feuerwehr im ABC-Einsatz
Symbolfoto
Nachrichten-Ticker