Einsatz am Pröpstinghoff
Mann attackiert Polizisten

Ochtrup -

Erneuter Polizeieinsatz am Pröpstinghoff: Nachdem die Beamten am Samstagabend wegen einer Auseinandersetzung dorthin ausgerückt waren (wir berichteten), wurden die Beamten am Montag gegen 21.50 Uhr ein weiteres Mal in das Wohnviertel entsandt.

Dienstag, 12.06.2018, 14:00 Uhr

Die Polizei war am Pröpstinghoff im Einsatz.
Die Polizei war am Pröpstinghoff im Einsatz. Foto: Anne Eckrodt

Als die Polizisten eintrafen, stießen sie laut einer Pressemitteilung auf mehrere Menschen, die vor einem Hauseingang Alkohol tranken. Auf einer Rasenfläche vor dem Haus schlugen zwei Männer aufeinander ein. Die Polizei trennte die beiden Streitenden sofort und stellte die Personalien fest. Bei den Kontrahenten handelte es sich um einen 48-Jährigen, der keinen festen Wohnsitz hat, und einen 35-Jährigen, der in einem der Häuser am Pröpstinghoff lebt. Letztgenannter hatte bei der Auseinandersetzung eine Platzwunde an der Augenbraue davongetragen.

Noch während die Polizei den Sachverhalt aufnahm, attackierte der 35-Jährige seinen Kontrahenten. Die Polizisten versuchten, ihn zu beruhigen, wurden jedoch im Gegenzug mit Fäusten geschlagen und gestoßen. Hierbei verletzte sich eine Polizistin leicht an der Hand. Der Mann war so in Rage, dass die Beamten ihn zur Ausnüchterung mitnahmen und in den Polizeigewahrsam brachten. Ein Alkoholtest ergab nahezu 1,8 Promille Alkohol im Blut. Die Beamten eröffneten ein Strafverfahren.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5813872?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Tiersterben alarmiert die Politik: Task Force wird gebildet
Zunächst starben die Fische im Aasee, jetzt auch die Enten, hier in dem Teilbereich nahe der Goldenen Brücke. Insgesamt wurden in den vergangenen Tagen circa 40 tote Wasservögel gefunden. Untersuchungsergebnisse weisen laut Stadtverwaltung darauf hin, dass sie an Botulismus oder einer von Blaualgen verursachten Vergiftung gestorben sind.
Nachrichten-Ticker