Programmvorstellung
Senioren haben im zweiten Halbjahr viel vor

Ochtrup -

Jeder kann mitmachen: Die Seniorengemeinschaft St. Johannes Langenhorst stellt ihr Programm für das zweite Halbjahr vor.

Samstag, 11.08.2018, 07:00 Uhr

Die Bergwindmühle besuchen die Senioren am Freitag (17. August).
Die Bergwindmühle besuchen die Senioren am Freitag (17. August). Foto: Herbering

Am Freitag (17. August) besucht die Gruppe die Windmühle auf dem Och­trup Berg. Dort trinken die Teilnehmer in der Gaststätte „Zur alten Mühle“ Kaffee. Anschließend zeigt der Besitzer Hermann Nobbenhuis persönlich die restaurierte Mühle und ihre Mahltechnik. Beginn ist um 15 Uhr. Fahrgemeinschaften für die Autofahrt zur Mühle werden bei der Anmeldung vereinbart. Die Kosten betragen 1,50 Euro für die Führung sowie 7,50 Euro für Kaffee und Kuchen.

► Zu einer Emslandtour starten die Senioren am 14. September (Freitag). Es geht nach Meppen, wo eine geführte Stadtrundfahrt im eigenen Bus (mit Gelegenheiten zum kurzen Aussteigen) ansteht. Nach dem Mittagessen machen die Teilnehmer eine Schifffahrt über die Ems. Zwischendurch gibt es Kaffee und Kuchen. In Haren geht die Gruppe an Land und stattet dem „Emsland-Dom“ einen Besuch ab. Abfahrt ist um 9 Uhr (Busroute A), Rückkehr gegen 19 Uhr.

► Am 12. Oktober (Freitag) feiern die Senioren Erntedankfest. Nach einem festlichen Gottesdienst um 14.30 Uhr in der Langenhorster Kirche geht es – um etwa 15.30 Uhr – im Johanneshaus weiter. Dort erwarten die Teilnehmer eine Kaffeetafel und ein stimmungsvolles Programm. Für Musik sorgt der Christliche Posaunenchor Ochtrup.

► Am 9. November (Freitag) steht ein plattdeutscher Nachmittag im Kalender. Nach einem gemeinsamen Kaffeetrinken ist Dr. Klaus-Werner Kahl zu Gast. Er ist Autor der Plattdeutschen Wörterkunde und sozusagen ein „Meister des Platt“. Beginn ist um 15 Uhr im Johanneshaus.

► Der traditionelle Nikolaus-Nachmittag findet am 7. Dezember (Freitag) um 15 Uhr im Johanneshaus statt. In adventlich-festlicher Atmosphäre lassen sich die Senioren Kaffee, Gebäck und Schnittchen schmecken, singen ein wenig und lauschen dem Spiel des Christlichen Posaunenchors. Schließlich dürfen sie sich auf einen Besuch des „echten Langenhorster Nikolauses“ freuen.

► Am 16. Dezember (Sonntag) steht ein Besuch der Niederdeutschen Bühne in Münster an. Hannes Demming und Kollegen führen die Komödie „Drei Mannslüü in Snei“ auf, eine plattdeutsche Fassung von Erich Kästners „Drei Männer im Schnee“. Abfahrt ist um 15.30 Uhr (Busroute B), Rückkehr gegen 20.30 Uhr.

► Der Neujahrsempfang ist für den 18. Januar (Freitag) terminiert. Nach einer Messe um 14.30 Uhr in der Langenhorster Kirche findet ein gemütliches Beisammensein bei Piepkuchen und Schnittchen im Johanneshaus statt.

Um sich zu einer Veranstaltung anzumelden, genügt ein Anruf bei Maria Köhne unter Telefon 0 25 53/ 35 53, bei Hermann und Hedwig Oelerich unter Telefon 0 25 53/ 42 31 oder bei Burchhard und Hildegard Schulze Elshoff unter Telefon 0 25 53 / 32 50. Eventuell anfallende Kosten werden vor jeder Veranstaltung bekanntgegeben und können auch bei der Anmeldung erfragt werden.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5966483?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Stadt schaltet die ersten Pumpen ab
 Große Pumpanlagen führen dem Aasee Wasser zu. So soll der Sauerstoffgehalt im Wasser erhöht werden. Zu niedriger Sauerstoffgehalt hatte in der vergangenen Woche dazu geführt. dass 20 Tonnen Fisch verendet sind.
Nachrichten-Ticker