So., 14.04.2013

Die UHUs begeistern bei der Jahreshauptversammlung der Frauengemeinschaft Wenig Regularien – viel Spaß

Gemeinsam einen großen Chor bilden, das machte den den Frauen der Frauengemeinschaft großen Spaß. Beim „Sierra madre“ zum Abschied zückten sie begeistert ihre Servietten.

Gemeinsam einen großen Chor bilden, das machte den den Frauen der Frauengemeinschaft großen Spaß. Beim „Sierra madre“ zum Abschied zückten sie begeistert ihre Servietten. Foto: Marlies Grüter

Saerbeck - 

Die Regularien, sie waren eher die Nebensache bei der Jahreshauptversammlung der katholischen Frauengemeinschaft (kfd) am vergangenen Freitag in der Bürgerscheune.

Von Marlies Grüter

Die Regularien , sie waren eher die Nebensache bei der Jahreshauptversammlung der katholischen Frauengemeinschaft ( kfd ) am vergangenen Freitag in der Bürgerscheune. Und das machte nicht nur den Musikern und Sängern der Gruppe „ UHUs “ große Freude, sondern insbesondere den über 100 anwesenden Frauen. Ihnen bereitete das Sprecherteam mit einem abwechslungsreichen Programm einen äußerst unterhaltsamen Abend. „38 Minuten für den offiziellen Teil, das muss Ihnen bei der Fülle Ihrer Aktivitäten mal einer nachmachen“, gab es anerkennende Worte von Reinhold Hemker, Chef der UHUs.

Zuvor hatte Präses Pfarrer Peter Ceglarek auf die wichtige Rolle der katholischen Vereine und Verbände und die Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements für die Zukunft der Gesellschaft hingewiesen. „Sie hier in der kfd in der Gemeinde sind ein Ort der Meinungsbildung für die Fragen der Frauen in Kirche, Politik und Gesellschaft“, sagte Ceglarek. Und wie vielfältig das Engagement der kfd in Saerbeck ist, zeigte der Tätigkeitsbericht, den Petra Wenners-Schröerlücke vortrug. Viele interessante Veranstaltungen organisierte die kfd in den vergangenen Monaten, die vom Weltgebetstag und dem Second-Hand-Markt über Farb- und Typberatung bis zum Engagement für Rentengerechtigkeit reichen. Dazu gibt es laufend kreative und „bewegende“ Sportangebote für alle interessierten Frauen.

Nicht wegzudenken ist die kfd beim Adventsmarkt, wenn im „Café am Kirchplatz“ frischer Kaffee und selbst gebackener Kuchen auf die Besucher warten. Der Erlös wird für caritative Zwecke gespendet. 2012 wurden so eine Wohngruppe für Menschen mit Behinderungen in Bad Laer (1000 Euro), das Frauenhaus in Rheine (800 Euro) und das Hospiz Haus Hannah in Emsdetten (300 Euro) unterstützt. Dass bei der kfd auch die Finanzen stimmen, machte Antonia Beermann in ihrem Kassenbericht deutlich, so dass der Entlastung der Kassiererin und des Vorstands nichts im Weg stand.

Gut gestimmt hatten die UHUs (Unter-Hundert-Jährige) ihre Instrumente, um gemeinsam mit den Teilnehmerinnen der Jahresversammlung einen großen Chor zu bilden. Die Musiker rund um Reinhold Hemker und Josef Weßels begeisterten die Kfd-lerinnen mit ihrem großen Repertoire an bekannten Volksliedern. „Das erste kfd-Rudelsingen ist ein voller Erfolg“, fanden die Frauen und freuten sich besonders über den eigens für sie von den UHUs getexteten Song: „Für die tolle Frauengemeinschaft.“ Prädikat: Absolut Hit-verdächtig.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1603039?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F1785583%2F1785596%2F