Fr., 13.09.2013

Mit Anneget Raffel unterwegs Chefsekretärin der Kandidatin

Die Frau hinter der Kandidatin: Annegret Raffel (links) organisiert für Anja Karliczek (rechts), die sich um das Bundestagsmandat im Wahlkreis Steinfurt III bemüht, den Wahlkampf – bis hin zur morgendlichen Kaffeeaktion am Bahnhof Reckenfeld.

Die Frau hinter der Kandidatin: Annegret Raffel (links) organisiert für Anja Karliczek (rechts), die sich um das Bundestagsmandat im Wahlkreis Steinfurt III bemüht, den Wahlkampf – bis hin zur morgendlichen Kaffeeaktion am Bahnhof Reckenfeld. Foto: meg

Saerbeck - 

Der Wahlkampf ist in der heißen Phase. Auch die Saerbecker Parteien unternehmen derzeit jede Menge, um die Wähler für sich zu gewinnen. Die WN begleiten die großen Parteien bei verschiedenen Wahlkampfeinsätzen. Heute: Ein Morgen mit Annegret Raffel, der Wahlkampfmanagerin der CDU-Bundestagskandidatin Anja Karliczek.

Von Monika Gerharz

Wenn es Anja Karliczek nicht schafft, kommt Annegret Raffel in dieBredouille. Aber dasbeflügelt sie nur. „Manchmal muss man ein Risiko eingehen“, sagt sie, füllt an einer mobilen Espressomaschine einen Becher und bietet ihn frühmorgens am Reckenfelder Bahnhof einemBackfischan, der verschlafen zum Bahnhof hastet. Straßenwahlkampf der Kreis-CDU – und die Saerbeckerin organisiert ihn. Dafür hat sie ihren Job als Büroleiterin des Europaabgeordneten Markus Pieper an den Nagel gehängt. Wenn Karliczek ins Parlament einzieht, wird sie deren Wahlkreisbüro in Ibbenbüren leiten. Wenn nicht, droht die Arbeitslosigkeit. Doch davor graut ihr nicht, erst mal hat sie Spaß als Wahlkampf-Managerin: „So was zu organisieren – das ist mein Ding. Ich wollte früher Reiseleiterin oder SOS-Kinderdorfmutter oder Chefsekretärin werden. Jetzt bin ich alles drei.“

Raffel, sonst politisch durchaus scharfzüngig, braucht an diesem Morgen keine polemischenScharmützelzu bestreiten. Die Leute nicken, nehmen einen Kaffee und einen Prospekt und sagen danke oder wehren ab und hasten zum Zug. „Wir machen einen Sympathiewahlkampf“, gibt sie zu, dass es vor allem darauf ankommt, Anja Karliczek bekannt zu machen. DerenKonterfeilacht von den Plakatwänden. Den Muffins, die Bäcker Franz-Josef Holthaus von der Reckenfelder CDU für die Morgenaktion gebacken hat, liegen ihre Wahlkampfprospekte bei. Auf jedem Flyer gibt es ein kleines politisches Statement und ein Rezept für eine Leckerei. Über jedes Faltblatt, jedes Plakat, jeden Presseartikel hat Raffel drübergeguckt, ohne ihr „Go“ ging nichts nach draußen. „Die Materialschlacht im Mai und Juni was das Stressigste“, war sie damals zuweilen am Limit der Belastbarkeit, zumal sie schulpflichtige Kinder zu Hause hat und die Arbeit als Ratsfrau auch getan sein wollte. „Da hatte ich manchmal Stress-Alzheimer“, frotzelt sie. Aber ihre grüne Kladde rettet sie – dort wird alles notiert, was erledigt werden muss und dann abgestrichen.

Kurz nach 8 Uhr. Der Trupp um Anja Karlizek zieht mit seinemMinilastauto, der Ape 50, die die Espressomaschine beherbergt, zum Reckenfelder Markt um. Hier wird ein wenig mehr politisiert, während sich die Leute an einem Kaffeelaben und sich an Muffins gütlich tun.„Die Rente ist ein Hauptthema“, hat Raffel beobachtet. Sie diskutiert am liebsten über Mittelstandspolitik, es geht ihr um Arbeitsplätze. Sie selbst hat zu einer Zeit eine Lehrstelle gesucht, als es in der Region heftig kriselte. „Ich weiß, wie es ist, lauter Absagen zu bekommen“. sagt sie. „Wir haben alle nicht auf dem Schirm, wie dramatisch eine Jugendarbeitslosigkeit von 50 Prozent ist wie zur Zeit in Spanien.“

Während Karliczek mit den Marktkunden plaudert, blättert Raffel die Nachrichten auf ihrem iPhone durch. „Das ist das erste, wonach ich morgens greife“, sagt sie. Denn ein bisschen Nervosität ist da schon: Passiert noch irgendetwas, das die derzeit rosigen Aussichten für die Union verdüstern könnte – und das sie nicht in der Hand hat? Doch an diesem Morgen ist die CDU-Welt offenbar in Ordnung, und Annegret Raffel sagt tschüss: „Ich schalte jetzt auf Ortsvorsitzende um und hole in Steinfurt Helium, um die Luftballons für den Schautag im Bioenergiepark zu füllen.“

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1909093?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F1785583%2F2011959%2F