Mo., 29.06.2015

Siebtklässler der Gesamtschule stellen Jahresprojekte vor Elefanten, Coca Cola und der Millionenfisch

Madlin Vrdoljak hat Wissenswertes über die Cola, ihren Erfinder, ihre Weltmarktstellung und ihre geheimen Zutaten zusammengetragen und in einer Power-Point-Präsentation vorgetragen.

Madlin Vrdoljak hat Wissenswertes über die Cola, ihren Erfinder, ihre Weltmarktstellung und ihre geheimen Zutaten zusammengetragen und in einer Power-Point-Präsentation vorgetragen. Foto: Hans Lüttmann

Saerbeck - 

Das Forder-Förder-Projekt des icbf ist ein Angebot für Schüler mit besonderen Begabungen, die eine Förderung außerhalb des Regelunterrichts erhalten sollen. Ziel des Projekts ist es, Begabungen zu wecken, Interessen zu entdecken und zu entfalten. Sie verlassen für zwei Schulstunden in der Woche den Unterricht und arbeiten an ihrem Projekt. Strategien selbst gesteuerten Dabei lernen sie Strategien der Informationsverarbeitung, der Selbststeuerung und der Leistungsmotivierung. Die Schüler suchen sich ein Thema aus und schreiben dann eine eigene Expertenarbeit, die sie zum Ende des Schuljahrs vorstellen.

Von Hans Lüttmann

Ein ganzes Jahr lang haben sie recherchiert, gelernt, gesammelt, aufgeschrieben und zuletzt zu einer Power-Point-Präsentation zusammengestellt, was sie finden konnten über Qualzucht, die Planeten und Wilderei in Afrika : Zehn Siebtklässler der Gesamtschule haben an dem Forder-Förder-Projekt des Internationalen Centrums für Begabungsforschung (icbf) teilgenommen und ihre Arbeiten am letzten Tag vor den Sommerferien vorgestellt.

Und dabei ging es nicht um belanglose Themen, sondern wirklich Wissenswertes über Leichtathletik (Maria Heidotting), Elefanten in der Wildnis und in Gefangenschaft (Frieda Reichhardt), die Planeten (Domenik Wind), Qualzucht am Beispiel der englischen Bulldogge (Lea Vosse), Leistungsschwimmen (Sophie M. Breulmann), Coca Cola (Madlin Vrdoljak), Wilderei in Afrika (Sophia Büchter), Hauskatzen (Emely Gottwald), den Spitz (Ekaterina Garina) und den Millionenfisch Guppy (Noah Saggau).

Das Forder-Förder-Projekt des icbf ist ein Angebot für Schüler mit besonderen Begabungen, die eine Förderung außerhalb des Regelunterrichts erhalten sollen. Ziel des Projekts ist es, Begabungen zu wecken, Interessen zu entdecken und zu entfalten. Sie verlassen für zwei Schulstunden in der Woche den Unterricht und arbeiten an ihrem Projekt. Dabei lernen sie Strategien der Informationsverarbeitung, der Selbststeuerung und der Leistungsmotivierung. Die Schüler suchen sich ein Thema aus und schreiben dann eine eigene Expertenarbeit, die sie zum Ende des Schuljahrs vorstellen.

„Andere Klassen“, erklären die Lehrerinnen Ruth Schmidt und Merte Simon, die das Projekt begleiten, „können und sollen nun die Experten einladen. Nicht nur, um über ihr Spezialthema zu sprechen; die Projektschüler wissen jetzt sehr gut, wie man recherchiert, wie man zitiert und ein Thema systematisch bearbeitet. Und dieses Wissen sollen sie als Multiplikatoren weitergeben.“

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3357613?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F