Mi., 13.01.2016

Saerbeck Elferrat verrät nicht mehr als drei Buchstaben: KPS

Saerbeck - 

Auch wenn sie in Zivil Hammer und Pinsel schwingen, sind es doch eindeutig Narren, die da auf dem Hof Lohaus werken. Dort arbeitet der Elferrat, normalerweise unter Ausschluss der Öffentlichkeit, an seinem Karnevalswagen. Mitglied und Präsident des Festausschusses des Kolping-Karnevals ist Tobias Liesenkötter – und außerdem der Mann mit dem Mikrofon. Er wird von dem Gefährt vor der Bäckerei Liesenkötter die anderen Wagen und Fußgruppen präsentieren, wenn sich der Zug am 6. Februar um 14.11 Uhr in Bewegung setzt. Und vorher ordentlich Einheizen.

Von Alfred Riese

Das Motto des Elferrats und damit des Saerbecker Karnevals bleibt allerdings noch geheim. Der Wagen zeigt bisher lediglich bunte Kreise auf blauem Hintergrund. Nur die Anfangsbuchstaben des Mottos waren dem Elferrat zu entlocken: KPS. Was sie bedeuten, soll bis zur Prinzenproklamation und dem Rathaussturm am 21. Januar ein Rätsel bleiben. Die Narren treffen sich an diesem Tag um 18 Uhr im „Markt 23“ zum Stabwechsel der Prinzenpaare, um anschließend gegen 19 Uhr im Rathaus Bürgermeister und Rat für die fünfte Jahreszeit zu entmachten. „Wenn wir die Macht ergriffen haben, werden wir einiges über den Haufen werfen, es wird viel passieren“, kündigte Tobias Liesenkötter an.

Fröhlich wird es werden, darf man erwarten, und verdursten wird auch niemand müssen. Denn klar ist: Die Abkürzung KPS steht gewiss nicht für „Kein Pils, schade“.

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3735401?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F