Di., 02.02.2016

Theaterpädagogisches Präventionsprojekt in der St.-Georg-Grundschule „Mein Körper gehört mir“

Das Präventionsprojekt „Mein Körper gehört mir“ in der St.-Georg-Grundschule mit der theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück.

Das Präventionsprojekt „Mein Körper gehört mir“ in der St.-Georg-Grundschule mit der theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück. Foto: Alfred Riese

saerbeck - 

„Mein Körper gehört mir“ heißt die Collage aus Szenen, Dialogen und Gesprächen mit den Schülern, die drei Stunden lang einen Beitrag zur Vorbeugung von sexuellem Missbrauch und sexueller Gewalt leisten soll – seit Jahren ein fester Punkt im Programm der Schule, finanziell unterstützt vom Förderverein.

Von Alfred Riese

Köln, die Übergriffe auf Frauen in der Silvesternacht und der Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche: „Darüber sprechen sehr viele Kinder gleich zu Anfang“, berichtet Alen Dragulj fest. Er und seine Kollegin Susanne Gorgs, beide Theaterpädagogen von der theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück, waren seit Jahresbeginn in den dritten und vierten Klassen der St.-Georg-Grundschule unterwegs. „Mein Körper gehört mir“ heißt die Collage aus Szenen, Dialogen und Gesprächen mit den Schülern, die drei Stunden lang einen Beitrag zur Vorbeugung von sexuellem Missbrauch und sexueller Gewalt leisten soll – seit Jahren ein fester Punkt im Programm der Schule, finanziell unterstützt vom Förderverein.

Köln und Kirche sind da nicht der Schwerpunkt. „Die Zahlen sagen: sexueller Missbrauch geht überwiegend vom sozialen Umfeld aus“, stellt Susanne Gorgs fest. Viele Kinder seien schon sensibilisiert, teilweise übersensibilisiert für fremde Täter, sagt Alen Dragulj. Deshalb widmet „Mein Körper gehört mir“ ein Drittel der Zeit dem sozialen Nahbereich.

Es geht um das Ja- und das Nein-Gefühl, das Kinder spüren. Es geht um die Gewissheit, dass immer der Täter Schuld hat. Die Kinder lernen die drei wichtigen Fragen, die sie sich stellen sollten in fragwürdigen Situationen: Habe ich ein Nein-Gefühl? Wissen die Eltern Bescheid? Bekomme ich Hilfe, wenn ich sie brauche? Einmal Nein als Antwort, und man sollte nicht mit dem neuen Nachbarn zu den niedlichen Katzenkindern ins Haus gehen. Und wenn etwas passiert, vielleicht in der Familie, sucht man Hilfe, bis man sie findet, auch wenn die Eltern keine Zeit haben und der Sporttrainer abwinkt. Komprimiert wird alles im „Körper-Song“ mit Trommelbegleitung und Gestenunter­stützung.

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

  • Service-Techniker gesucht

    Weitere, Nottulner Landweg 100, 48161 Münster, Deutschland

  • Konstrukteur/in

    Technisches Zeichnen & Konstruktion, Krögerweg 17, 48155 Münster, Deutschland

  • Jungingenieur/in

    Bauingenieurwesen, Bauleitung & Architektur, Krögerweg 17, 48155 Münster,

  • Mitarbeiter/in

    Lager, Versand & Kommissionierung, Up´n Nien Esch 14, 48268 Greven, Deutschland

  • Bauingenieur/in

    Bauingenieurwesen, Bauleitung & Architektur, Krögerweg 17, 48155 Münster,

  • Aushilfe m/w

    Weitere, Up´n Nien Esch 14, 48268 Greven, Deutschland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3778581?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F