Schau- und Aktionstage im Bioenergiepark
Einfach mal anders

Saerbeck -

Das kann ja was werden. Für den Tag der offenen Tür unter dem Motto „Bioenergiepark . . . einfach mal anders“ hat sich die Liste der Vereine, Organisationen und Verbände, die das riesige Gelände Anfang September zwei Tage lang bevölkern wollen, mächtig gefüllt.

Donnerstag, 14.06.2018, 11:30 Uhr

Platz gibt es im Bioenergiepark genug. Daher können sich Vereine und Gruppen, die mitmachen möchten, weiterhin melden.
Platz gibt es im Bioenergiepark genug. Daher können sich Vereine und Gruppen, die mitmachen möchten, weiterhin melden. Foto: Hans Lüttmann

Diesen Zwischenstand berichtete jetzt Anja Schulting, im Rathaus zuständig für Öffentlichkeitsarbeit. Am Samstag, 8., und am Sonntag, 9. September, soll das Areal an der Riesenbecker Straße eine große Bühne werden für Gruppen aus Saerbeck, die dort ansässigen Unternehmen und Einrichtungen und einige weitere Attraktionen. Natürlich sind erneuerbare Energien ein Thema, aber „einfach mal anders“.

Im Jahr 2010 hatte die Gemeinde Saerbeck das 90 Hektar große, damalige Munitionsdepot der Bundeswehr gekauft. Seit der Schlüsselübergabe im Januar 2011 hat es sich in ein „Kompetenzzentrum für erneuerbare Energie und die Energiewende“ verwandelt, beschreibt die NRW-Klimakommune Saerbeck die Entwicklung. Für die zwei Tage im September soll der BEP nun auch zu einem offenen Zentrum des Lebens im Dorfs werden.

Das Logo

Das Logo Foto: Gemeinde Saerbeck

Auf Schultings Liste steht zurzeit ein bunter Querschnitt von Vereinen und Gruppen, die sich mit ihren Ideen zum Thema präsentieren wollen: der Männer-Kochclub, die Bücherei mit Lesungen unterm Windrad, das Kolpingblasorchester mit Konzerten, die Pfadfinder mit Feuerschalen und Stockbrot an der Jurte, der CDU-Ortsverein mit einer mit Menschenkraft betriebenen Kistenrollbahn, das HK Dance Studio mit Energie geladenem Hip-Hop. Mit dabei sein wollen auch der Imker Ludger Kordt, dessen Bienen im Bioenergiepark fliegen, die Saerbecker Kitas mit gemeinsamen Kinderaktionen, die Volkstanzgruppe der Frauengemeinschaft kfd, der Konditor Tobias Liesenkötter mit neu kreierten und gewiss kalorienhaltigen „Energiekugeln“ und in einer ökumenischen Aktion der Pfarreirat der St.-Georg-Gemeinde und die evangelische Arche, die sich dem Thema Schöpfung widmen.

Mit Führungen über den Wertstoffhof, einer Fahrzeugschau und einer Tombola feiert die im BEP ansässige Entsorgungsgesellschaft des Kreises Steinfurt (EGSt) ihr 25-jähriges Bestehen. Mit dabei ist dann auch Klaus Krome, bekannt als Chef des Kreislehrgartens. Die Aktion Energieland 2050 des Kreises Steinfurt ist da, und es soll eine große Schau und Teststrecke zur E-Mobilität geben. Aktionen planen auch der Biogasanlagenhersteller Envitec, die Fachhochschule Steinfurt-Münster mit ihrem Forschungslabor zu Stromspeichertechnik. Im Rahmenprogramm außerdem: der Inno-Truck des Bundesbildungsministeriums mit neuester Technik, eine Cocktail-Bar im „Windmeer“, ein „Markt der Möglichkeiten“ mit regionalen Produkten, die Ledder Werkstätten mit einer Leistungsschau und etliches mehr.

Die Schau- und Aktionstage laufen am Samstag, 8. September, ab 16 Uhr und am Sonntag, 9. September, von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

„Wenn wir eines haben im Bioenergiepark, dann Platz“, lädt Anja Schulting weitere Vereine und Gruppen zum Mitmachen ein.

Zum Thema

Kontakt: ' 0 25 74/8 92 22 oder per Mail an anja.schulting@saerbeck.de

...
Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5816849?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Das passiert am Freitag bei "Münster mittendrin"
Am Freitag treten Fritz Kalkbrenner und Gheist auf der Bühne am Domplatz auf.
Nachrichten-Ticker