Do., 16.02.2017

„Faire Kampagne“ des Kirchenkreises Fairness hat viele Facetten

Kreis Steinfurt - 

Auf die vielen Facetten der Fairness weist der Kirchenkreis hin. Er hat jetzt eine „faire Kampagne“ gestartet. Das Thema durchzieht die Arbeit in vielen Gremien.

Die Ausschüsse für gesellschaftliche Verantwortung (AfgV) und Mission und Ökumene (AMÖ) des Kirchenkreises Tecklenburg starten eine „Faire Kampagne “. Das teilte der Vorsitzende Pfarrer Dr. Reinhold Hemker nach der Sitzung in der Evangelischen Jugendbildungsstätte in Tecklenburg, an der auch die Mitglieder des AMÖ Dr. Rudolf Holtkamp und Heinz Jakob Thyssen teilnahmen, jetzt mit. „Es gibt auch schon Signale von EINE-Weltgruppen aus dem Kirchenkreis Steinfurt/Coesfeld/Borken, dass auch dort eine Beteiligung an der Kampagne geplant ist“, berichtete er. Die Kampagne wird mit zahlreichen kreisweiten Veranstaltungen ihren Höhepunkt haben in der „Fairen Woche“, vom 15. bis 25. September. „Bis dahin sind schon eine Reihe von Veranstaltungen wie Projekttage in Schulen, faire Stadtrundgänge, Info-Stände auf Märkten mit Verkäufen von fair produzierten und gehandelten Produkten, Aktionen für die Mikrokreditorganisation Oikocredit, und vieles mehr in einigen Städten geplant“. Das teilte Beate Steffens, die Promotorin für Fairen Handel und Mitarbeiterin im Weltladen Rheine, mit. Über diesen Weltladen, der auch als regionale Verteilerstelle fungiert, können für die einzelnen lokalen Aktionen Informationsmaterialien und Produkte bezogen werden. Heinz-Jakob Thyssen , Presbyter in Rheine und Mitglied des Kreissynodalvorstandes verwies darauf, dass es einzelne Kirchengemeinden gibt, in denen regelmäßig nach den Gottesdiensten faire Produkte angeboten werden. Der stellvertretende AfgV-Vorsitzende Pfarrer Detlef Salomo nannte auch Kirchengemeinden, in denen es so etwas wie Weltläden in den Gemeindehäusern gebe.

Der Flüchtlingsbeauftragte des Kirchenkreises Tecklenburg, Pfarrer Reiner Ströver, lobte das besondere Engagement des EINE-Weltladens in Ibbenbüren, der von zahlreichen ehrenamtlich tätigen Mitarbeitern betrieben wird. Von dort aus wird seit mehr als 40 Jahren auch die Nichtregierungsorganisation für Entwicklungszusammenarbeit terre des hommes unterstützt. Nach Eingang aller Anfragen und Anregungen wird Anfang Mai in einer gemeinsamen Sitzung beider Ausschüsse das Gesamtprogramm der Fairen Kampagne mit Angabe aller Themen, der beteiligten Gruppen und Gemeinden und der jeweiligen Fachreferenten verabschiedet und veröffentlicht.

Erfreut zeigte sich das Gremium, dass sich bereits Betreiber von Gaststätten bereit erklärt haben, Gerichte mit fair gehandelten Lebensmitteln und entsprechende Getränke anzubieten. Auch seien bereits thematisch gestaltete Gottesdienste vereinbart worden.

Mit der Situation der Migranten im Bereich des Kirchenkreises Tecklenburg will sich der AfgV mit weiteren Gästen am Montag, 13. März, um 19 Uhr in Tecklenburg beschäftigen.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4633446?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F