So., 10.01.2016

Förderverein fürs Marienhospital gegründet Aus der Initiative wird ein Verein

Die Gründungsmitglieder (v.l.):

Die Gründungsmitglieder (v.l.): Foto: Förderverein Steinfurter Krankenhaus

Steinfurt - 

Die Bürgerinitiative zum Erhalt des Steinfurter Krankenhauses hat nun einen Förderverein gegründet. Den Vorsitz hat Prof. Dr. Thomas Rose übernommen.

In den Praxisräumen von Dr. Michael Franke haben neun Mitglieder der Bürgerinitiative zum Erhalt des Steinfurter Krankenhauses mit juristischer Unterstützung durch Notar Dieter Eickelpasch den „Förderverein des Steinfurter Krankenhauses“ gegründet. Als Vorsitzender wurde Prof. Dr. Thomas Rose gewählt. Das Amt des Zweiten Vorsitzenden bekleidet Christoph Kötters, die Funktion des Kassierers hat Gerald Müller übernommen. Ulrich Hanke wurde zum Kassenprüfer gewählt.

„Das Steinfurter Krankenhaus braucht weiter die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger und der Lokalpolitik. Kurzfristig muss gesichert werden, dass das Krankenhaus weitergeführt wird. Dazu wollen wir Spenden einwerben. Langfristig wollen wir das Krankenhaus unterstützen. Dazu möchten wir möglichst viele Mitglieder für den Förderverein gewinnen“, erklärt das neue Vorstandsteam in einer Presseerklärung. Nächster Schritt ist es, die Gemeinnützigkeit zu beantragen, so dass Spenden steuerlich absetzbar sind. In den nächsten Tagen wird außer der Facebook-Seite eine eigene Webseite eingerichtet, in dem laufend neue Infos zu aktuellen Entwicklungen gegeben werden sollen.

Leserkommentare

Google-Anzeigen
Anzeige

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3728369?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F