So., 31.01.2016

Erste Reaktionen auf Marienhospital-Erhalt Großes Aufatmen in der Stadt

Steinfurt - 

Aufatmen in Steinfurt. Überall ist die Erleichterung darüber groß, dass die Zukunft des örtlichen Krankenhauses gesichert ist. Erste Reaktionen kommen aus dem Rathaus, dem Förderverein und aus der Kirchengemeinde St. Nikomedes.

Von Dirk Drunkenmölle

Die Rettung des Marienhospitals war am Wochenende das Thema in der Stadt. Überall war die Erleichterung darüber spürbar, dass der Betrieb fortgesetzt werden kann. „Mir fällt ein Stein vom Herzen“, erklärte Claudia Bögel-Hoyer in einer ersten Reaktion. „Es haben wirklich alle an einem Strang gezogen“, erklärte die Steinfurter Bürgermeisterin gegenüber unserer Zeitung. Das Marienhospital sei ein wichtiger Baustein in der wohnortnahen Gesundheitsversorgung für die Bevölkerung und unheimlich wichtig für die weitere Entwicklung von Steinfurt. Die Stadt werde den Bau des neuen Bettenhauses unterstützen. Das UKM hat in diesem Zusammenhang erklärt, dass es dafür sorgen wird, dass keine Finanzierungslücke entsteht.

Wie Bögel freute sich auch Pfarrer Markus Dördelmann mit den Patienten und Mitarbeitern über die Entscheidung in Münster. Die Nachricht ist in allen Gottesdiensten in St. Nikomedes verbreitet und von den Besuchern mit großem Applaus quittiert worden. Viele Gespräche seien in den vergangenen Wochen notwendig gewesen, alle Ampeln auf Grün zu stellen. Dördelmann: „Ich hoffe, dass jetzt Ruhe einkehrt.“ Jetzt gelte es, dass wir auch für Emsdetten eine vernünftige Lösung zu finden.

Prof. Dr. Thomas Rose, Vorsitzender des Fördervereins zum Erhalt des Marienhospitals, reagierte ebenfalls mit großer Erleichterung auf die Zusage des UKM. Auch Rose geht davon aus, dass der Kreis keinen Rückzieher mehr machen und die zugesagten Mittel für eine Fortsetzung des Krankenhausbetriebes zur Verfügung stellen wird. Die Arbeit des Vereins solle auf jeden Fall fortgesetzt werden. Rose: „Wir wollen ein Zeichen in der Bevölkerung setzen. Die Krankenhaus-Finanzierung dürfte auch in Zukunft nicht besser werden.“

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen
Anzeige

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3773050?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F