Do., 04.02.2016

Das Fest der Liebe Herzen, Blumen und Liebe

 

  Foto: Matthias Ahlke

Lecker essen gehen, einen Strauß Blumen und Pralinen verschenken und die Zeit mit seinem Liebling verbringen. Das alles ist der Valentinstag. Einige junge Pärchen nutzen den Tag für was besonderes, für andere wiederum ist es ein Tag wie jeder andere.

In jedem Laden platzen die Regale vor Herzen, Teddybären und Pralinen. Je der erkennt sofort, der Valentinstag steht an. Wer in einer Beziehung ist, verbringt diesen mit seinem Schatz. Alle anderen hoffen auf einen süßen Brief oder ein Valentins-Date. Für viele ist dieser 14. Februar aber ein Tag wie jeder andere.

Angeblich geht der Valentinstag auf den heiligen Valentin zurück. Dieser soll im dritten Jahrhundert Blumen an Verliebte verschenkt und sie gegen den staatlichen Willen getraut haben. Überlieferungen zufolge war der 14. Februar der Tag seiner Hinrichtung. Der Valentinstag ist also eine Art Gedenktag an den heiligen Valentin.

Ob es sich bei dieser Geschichte um eine wahre Begebenheit oder doch nur eine Legende handelt, wurde bis heute nicht bewiesen.

In den USA sind die Läden zu diesem Datum trotzdem prall gefüllt mit rosa Karten und allerlei anderem Kitsch. Vom Cupcake bis zum Teddybären findet sich dort alles im Valentinstagsstil.

Hier in Deutschland wurde der Valentinstag erst in den letzten Jahrzehnten populär. Amerikanische Soldaten haben ihn nach dem Zweiten Weltkrieg mitgebracht und Schokoladenhändler haben ihn verbreitet. Seitdem feiern Pärchen diesen Tag jedes Jahr zusammen und unternehmen etwas Schönes. „Als ich in keiner Beziehung war, hat der Valentinstag mir nicht wirklich was bedeutet. Aber jetzt gehe ich wahrscheinlich mit meinem Freund etwas essen oder wir kochen gemeinsam,“ erzählt Lea aus Steinfurt. Andere wiederum interessiert der Valentinstag gar nicht, so wie Nele Gläser: „Für mich bedeutet der Valentinstag nicht soviel, denn man sollte sich an den 364 anderen Tagen genauso zeigen, dass man sich liebt.“

Traditionell beschenken sich die Paare am Valentinstag mit Schokolade oder einer Blume. Der Tag kann aber auch genutzt werden, um seinen Partner auf ein romantisches Kinodate oder in ein ganz besonderes Restaurant zu entführen. Wer nicht so viel Wert auf Romantik oder dieses ganze Valentinstagsding legt, kann auch einfach eine süße Karte schreiben. Denn am Ende zählt doch sowieso die Geste, oder nicht?

Damit es auch mit der Liebeserklärung klappt, hier ein kleiner Crashkurs in Sachen „Ich liebe dich.“. Die englische Version „I love you“ kenne wir wahrscheinlich alle. Die Italiener sagt „Ti amo.“ zu ihren Liebsten und mit dem französischen „Je t´aime“ sollte dem Liebesgeständnis nichts meh r im Wege stehen.

Franka Doliner

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen
Anzeige

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3783867?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F