Do., 04.02.2016

Kleine Narren, großes Helau Tollitäten und Karnevals-Komitee lassen sich in Kindergärten feiern

Steinfurt - 

„Karneval ist die schönste Zeit“ schallte es dem Steinfurter Dreigestirn gestern hundertfach entgegen. Und den Kindern und Erzieherinnen in den neun Borghorster Kindergärten gelang es, ganz glaubhaft zu versichern, dass das tatsächlich so ist. Überall wurde das Dreigestirn samt Gefolge begeistert empfangen. Dutzende kleine Feuerwehrmänner, Cowboys, Bären, Polizisten und Feen erwarteten die Tollitäten sehnsüchtig. Jede Einrichtung hatte für den närrischen Besuch ein kleines Programm vorbereitet.

Von Lisa Brentrup

Dabei kam vor allem Prinz Siggi durchaus ins Schwitzen. Zwar musste er im Gegensatz zu seinen Vorgängern keine Wurst am Band erhaschen – der Klassiker der vergangenen Jahre im Awo-Kindergarten an der Schützenstraße –, dafür galt es, Süßigkeiten und Holzkegel mit verbundenen Augen zu erwischen, Dreirad zu fahren und die Merkfähigkeit unter Beweis zu stellen.

Klar, dass auch Musik und Tanz überall eine Rolle spielten. Den Chihuahua-Dance absolvierten die närrischen Gäste im Kolping-Kindergarten mit Bravour. Und im Kindergarten St. Theresia, der dritten Station, stellte das Prinzenpaar beim Dornröschenspiel seine schauspielerischen Qualitäten unter Beweis.

Prinzessin Juliana stand ihrem Mann zur Seite. Vor allem für die kleinen Mädchen war sie der Star. Im Kindergarten St. Nikolaus fand sich gleich ein ganzer Fanclub in Rosa und mit Krönchen, die ihr so nah wie möglich sein wollten.

Frei nach der Spielshow „Am laufenden Band“ mussten sich die närrischen Gäste im Awo-Kindergarten rasch Dinge einprägen, die die Kinder durch den Raum trugen. Die Nase vorn hatte dabei das Team der Prinzessin. Prinz und Zerri dagegen punkteten beim Dreiradfahren im Caritas-Kindergarten. Überall verteilten Prinzessin Juliana und die Funken bunte Leuchtarmbänder und Schokolade an die Kinder. Der Zeitplan war eng gesteckt. Kassierer Peter Mende beförderte das Dreigestirn sowie Präsident Georg Hellmann, Kassierer Ralf Winter, Zugführer Siegfried Frieler, Wagenbaumeister André Grimme, den zweiten Schriftführer Christian Frieler, und Beisitzer Stefan Frieler zügig von einer Station zur nächsten. „Wir genießen diesen Tag“, sagte Prinz Siggi. Durchatmen konnte das Komitee am Mittag im Pfarrhaus. Dort erwarteten Pfarrer Markus Dördelmann, sein Team und eine kleine Stärkung die Narren, bevor es nachmittags zu den Seniorenwohnheimen und ins Rathaus ging.

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

Anzeige

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3784096?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F