Fiese Betrugsmasche
Dachdecker auf Betrugstour?

Steinfurt -

Der Sturm „Frederike“ hat an vielen Dächern Schäden verursacht. Reisende Handwerker sind derzeit unterwegs und bieten Hausbesitzern, oftmals zu überhöhten Preisen, ihre Dienste an: Am Montagmittag erschienen reisende Dachdecker am Birkenweg – und kassierten für eine kleine Reparatur über 1000 Euro in Bar.

Dienstag, 30.01.2018, 16:01 Uhr

Die Wartezeit auf einen Dachdecker ist derzeit lang - deshalb versuchen Schwarze Schafe, Hausbesitzer übers Ohr zu hauen.
Die Wartezeit auf einen Dachdecker ist derzeit lang - deshalb versuchen Schwarze Schafe, Hausbesitzer übers Ohr zu hauen. Foto: dpa

Die reisenden Dachdecker sahen offenbar, dass sich einige Dachziegel gelöst hatten. Da die Hausbesitzerin einverstanden war, machten sich die beiden Dachdecker an die Arbeit. Obwohl die sie erst einen Teil der Arbeiten ausgeführt hatten, verlangten sie nach etwa drei Stunden für Material und Arbeitslohn in bar mehr als tausend Euro. Da die Hausbesitzer nicht so viel Geld im Haus hatte, fuhren die Männer mit ihr zur Bank, wo sie das Geld abholen sollte. Ein aufmerksamer Zeuge,bei dem die Dachdecker morgens geschellt hatten, sah dies und informierte die Polizei . Die Beamten trafen die Dachdecker und die Hausbesitzerin auf dem Parkplatz der Bank an. Dort wurden die Personalien der beiden Männer aus Osnabrück und Lotte festgestellt.

Sie erklärten, die Arbeiten seien noch nicht abgeschlossen. Man wolle am nächsten Tag wiederkommen, um die Arbeiten zu beenden. Trotz Aufforderung weigerten sich die Männer, eine ordnungsgemäße Rechnung auszustellen. Am Haus der Geschädigten dokumentierten die Beamten den Umfang der ausgeführten Arbeiten und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des Betruges ein.

Die Polizei bittet um besondere Vorsicht bei unbekannten, nicht bestellten Handwerkern: „Unter die seriösen Anbieter mischen sich immer wieder Betrüger. Seien Sie kritisch bei Haustürgeschäften, die mit Bargeld abgewickelt werden sollen. Lassen Sie keine fremden Personen ins Gebäude. Verständigen Sie bei Verdacht sofort die Polizei.“

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5470608?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Beifahrer starb bei schwerem Unfall
Auto prallte gegen Baum: Beifahrer starb bei schwerem Unfall
Nachrichten-Ticker