„Ich lade gern Gäste mir ein“
Einzigartiger Opernabend

Steinfurt -

Sie laden sich gerne Gäste ein. Am 24. Juni, einem Sonntag, können es gar nicht genug sein. Für die Mitglieder des Opernensembles Münsterland und dem Chor „Venestra Musica“ wäre es der Lohn für lange und intensive Probenarbeit, die Gäste selbst sollen einen schönen Abend erleben, beschwingt von der Musik von Johann Strauss und Wolfgang Amadeus Mozart. Jeweils die zweiten Akte der „Fledermaus“ und von „Cosi van tutte“ werden die sieben Mitglieder des Opernensembles sowie die etwa 25 „Musica Venestra“-Mitglieder singen und spielen – natürlich alles live, inklusive der Klavierbegleitung durch Seong-Hwa Kim. Das Motto des Abends ist dem Prinzen Orlofski aus der „Fledermaus“ entliehen – weil es so schön passt – siehe oben. „Ich lade gern mir Gäste ein.“

Mittwoch, 16.05.2018, 17:05 Uhr

Arndt Winkelmann, Peter Nagy, Thorsten Schlepphorst und Josef Bosch werben für den Opernabend „Ich lade gern mir Gäste ein“, der am 24. Juni im Arnoldinum stattfindet.
Arndt Winkelmann, Peter Nagy, Thorsten Schlepphorst und Josef Bosch werben für den Opernabend „Ich lade gern mir Gäste ein“, der am 24. Juni im Arnoldinum stattfindet. Foto: Axel Roll

Die Protagonisten sind selbstbewusst genug, von einem für die Region einzigartigen Event zu sprechen. „Dass sich Amateure im besten Sinne zu einem Opern-Ensemble zusammenfinden, das ist äußerst selten“, erläuterte Peter Nagy als Abteilungsleiter Schule und Unterricht des Kulturforums. Unter dessen Dach hat sich die Gruppe zusammengefunden.

Arndt Winkelmann, der künstlerische Leiter, betont, dass es für Laien eine „außerordentlich große Herausforderung“ sei, Oper in dieser Form zu präsentieren. Sie werden die Stücke nicht nur singen, sondern auch szenisch darstellen. Natürlich in Kostümen, die dem damaligen Zeitgeist entsprechen. Der Abend bietet, so Gründungsmitglied Josef Bosch, die ideale Gelegenheit, die Liebe zum klassischen Singspiel zu wecken. So singt das Ensemble in Deutsch, damit die Zuhörer de Handlungsfaden leichter aufnehmen können.

Eine Premiere stellt die Zusammenarbeit mit dem Chor der Nordwalder Pfarrgemeinde „Venestra Musica“ dar. Dessen Leiter Thorsten Schlepphorst musste mit Josef Bosch wenig Überzeugungsarbeit bei den Mitglieder leisten. Dabei betreten die Sängerinnen und Sänger Neuland. Sie müssen nicht nur auswendig singen, sondern sich auch frei auf der Bühne bewegen.

Der Opernabend findet am 24. Juni (Sonntag) um 18 Uhr im Arnoldinum statt. Karten gibt es im Vorverkauf für zwölf, ermäßigt für neun Euro, beim Kulturforum in der Hohen Schule. Sie können per Mail unter musikschule@kulturforum.de oder telefonisch 0 25 51/1 48 11 vorbestellt werden.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5744969?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Auf der Suche nach dem perfekten Schuh
Mit dem Shopping-Queen-Bus waren Sara (2.v.r.) und Jessica (1.v.r.) in Münster unterwegs.
Nachrichten-Ticker