Burgsteinfurter Oktoberfest
Feiern mit Dirndl und Lederhose

Steinfurt -

Es hat absoluten Volksfestcharakter und Kultstatus obendrein: Das Burgsteinfurter Oktoberfest, organisiert von den Sellen-Veltruper Schützen, ist ein Muss für Freunde der bayrischen Lebensart.

Freitag, 25.05.2018, 15:40 Uhr

Ihnen steht die Vorfreude aufs Oktoberfest ins Gesicht geschrieben: Schriftführer Sebastian Palstring, 2. Vorsitzender Lars Wesseling und der 2. Adjutant Heiner Feldkamp laden zum Mitfeiern ein.
Ihnen steht die Vorfreude aufs Oktoberfest ins Gesicht geschrieben: Schriftführer Sebastian Palstring, 2. Vorsitzender Lars Wesseling und der 2. Adjutant Heiner Feldkamp laden zum Mitfeiern ein. Foto: Ralph Schippers

Es hat absoluten Volksfestcharakter und Kultstatus obendrein: Das Burgsteinfurter Oktoberfest, organisiert von den Sellen-Veltruper Schützen, ist ein Muss für Freunde der bayrischen Lebensart. Rund 1500 Karten gehen für die Veranstaltung, die in diesem Jahr am 15. September (Samstag) stattfindet, in den öffentlichen Verkauf. Wer eines der begehrten Tickets erwerben will, muss sich sputen. „Wir hatten auch schon den Fall, dass das Kontingent schon nach gerade mal drei Stunden erschöpft war“, sagt Schriftführer Sebastian Palstring. Er gehört mit zum Organisationskomitee, das das Großereignis in Blau und Weiß nun schon zum neunten Mal auf die Beine stellt.

Was gibt es Neues in diesem Jahr? „Wir werden auf Musik aus der Konserve verzichten und ausschließlich Live-Musik spielen lassen“, nennt der 2. Vorsitzende Lars Wesseling einen Punkt. Verpflichtet haben die Sellen-Veltruper für die Gaudi die Formation „Die Hüttenstürmer“. Die sechsköpfige Combo kommt zwar aus dem Emsland, hat aber ein breites Repertoire an bayrischer Volks- und Schlagermusik auf dem Kasten. „Eine gestandene Gaudi-Band“, verspricht Heiner Feldkamp, Adjutant der Sellen-Veltruper. Aufspielen werden sie an zentraler Stelle im Festzelt. „So steigt die Stimmungskurve schnell an“, weiß Sebastian Palstring aus Erfahrung.

Natürlich gehört zu einem zünftigen Oktoberfest auch die passende Verpflegung – in fester, aber auch flüssiger Form. Auch in diesem Fall gehen die Organisatoren keinerlei Kompromisse ein: Zum Ausschank kommt Original Paulaner helles Bier, und das Catering der Firma Hidding aus Nordwalde lässt keine Wünsche offen: Vom Leberkäsbrötchen bis zur klassischen Schweinshaxe ist eine breite Palette weiß-blauer Spezialitäten im Angebot. Die Besucher sind natürlich aufgefordert, in Tracht am im Gewerbegebiet Sonnenschein aufgebauten Zelt zu erscheinen. Das ist mittlerweile schon fast selbstverständlich. War am Anfang das Dirndl oder die Lederhose noch ein Exot, so fallen heute diejenigen auf, die keine Oktoberfest-Kleidung tragen. „Inzwischen hat jeder so etwas im Schrank hängen“, sagt Palstring.

Karten im Vorverkauf inklusive Oktoberfestmenü gibt es ab Freitag (1. Juni) für 25 Euro, die reine Eintrittskarte kostet 13 Euro. Sie sind auf der Internetseite des Oktoberfestes oder bei der Firma Hinsenkamp an der Steinstraße zu bekommen. Wie gesagt, wer eins der Tickets ergattern will, sollte sich beeilen ...

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5766031?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
600 Hells-Angels-Rocker zu Trauerfeier erwartet
Am Samstag (23. Juni) werden bei der Trauerfeier für ein Hells-Angels-Mitglied 600 Trauergäster erwartet.
Nachrichten-Ticker