Do., 12.06.2014

Grundschul-Chor „Mollmäuse“ präsentieren beim Stadtfest den neuen Song Liebeserklärung an Tecklenburg

Großer Auftritt: Die „Mollmäuse“ und ihre Freunde sangen beim Stadtfest auf dem Marktplatz. Sie präsentierten zum ersten Mal das Tecklenburg-Lied, sehr zur Freude von Frank Bosse und Stefanie Müller-Bromley (kleines Bild).

Großer Auftritt: Die „Mollmäuse“ und ihre Freunde sangen beim Stadtfest auf dem Marktplatz. Sie präsentierten zum ersten Mal das Tecklenburg-Lied, sehr zur Freude von Frank Bosse und Stefanie Müller-Bromley (kleines Bild). Foto: Nicole Degutsch

Tecklenburg - 

„Wenn Herzen fliegen kommt auch eins zu dir“ unter diesem Motto stand das sehr gut besuchte Sommerfest in Tecklenburg. Vielseitig war das Programm, hochsommerlich das Wetter und es gab viele zu Herzen gehende Aktionen.

Antje Drewel und viele fleißige Helfer sammelten Spenden für „Ein Herz für Kinder“. Lose mit attraktiven Preisen gab es, witzige Hüte, leckere Erdbeerbowle und natürlich die CD „ton auf ton“ von den Mollmäusen . Von jeder verkauften CD geht ein Euro an die Aktion „Ein Herz für Kinder.“ Über 23 000 Euro hat Antje Drewel mit ihrem Team bereits für die Aktion gesammelt und gespendet.

Während der Künstler Werner Cüppers de fuchs mit den Besuchern zusammen ein großes Bild mit einem geflügelten Herz zum Thema malte, formierten sich die kleinen Mollmäuse „and friends“ auf dem Marktplatz. Weiss-rot gekleidet, präsentierten die Kinder des Tecklenburger-Wald-Schulen-Chors ihre Lieder unter der Leitung von Dr. Stefanie Müller-Bromley . Da gab es das SSL-Lied, (Super-Sommer-Lied) und das „Burn-on“-Lied. Das, so sangen die Kleinen, ist die Krankheit, unter der die Kinder leiden. Zimmer aufräumen, Schulaufgaben machen . . . alles vergessen.

Geschichte geschrieben wurde um 15.30 Uhr auf dem Marktplatz, als der Mollmäuse-Chor mit Unterstützung anderer Kindergärten und Schulen auf 120 Kinder anschwoll und das Tecklenburg Lied vortrug. Diese Hommage an Tecklenburg war auf Wunsch des Vorsitzenden des Geschichts- und Heimatvereins, Frank Bosse, entstanden und rührte nicht nur ihn sichtlich an. Heißt es doch in der ersten Strophe: „Oh Tecklenburg mein Heimatland im Teutoburger-Wald-Gewand, Ich liebe dich, du kleine Stadt, ich bin so hungrig, du nicht satt.“

Danach ging es für die kleinen Sänger weiter in die evangelische Stadtkirche, wo das große Finale stattfand. Über 100 Kinder sangen bei der Uraufführung des Liedes „Ein Herz wie Kinder“. Dafür gab es Standing Ovations für die kleinen Sängerinnen und Sänger und natürlich für Stefanie Müller-Bromley, die das Lied geschrieben hat. Unter den begeisterten Zuschauern war Martina Krüger, die Geschäftsführerin von „Ein Herz für Kinder“.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2515576?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F