Mi., 22.10.2014

Tecklenburg-CD Achtung: Aufnahme

Konzentriert sind die „Mollmäuse“ bei der Sache und singen ihr Lied ins Mikrofon. Karla Preun (Bild rechts) hat eigens für die CD einen Text geschrieben.

Konzentriert sind die „Mollmäuse“ bei der Sache und singen ihr Lied ins Mikrofon. Karla Preun (Bild rechts) hat eigens für die CD einen Text geschrieben. Foto: Katharina Stupp

Tecklenburg - 

Nach wenigen Wiederholungen ist die Aufnahme im Kasten. Der Nächste ist an der Reihe. Währenddessen bereiten sich weitere Akteure im Warteraum auf ihren Auftritt vor. Sie alle haben eines gemeinsam. Sie kommen aus Tecklenburg und den Ortsteilen und werden auf der Tecklenburg-CD zu hören sein. Diese wurde jetzt im Tecklenburger Gemeindehaus St. Michael in einem mobilen Tonstudio aufgenommen.

„Die Leute sind gut drauf“, freut sich Koordinatorin und Organisatorin Dr. Stephanie Müller-Bromley . Nach und nach hakt sie die Akteure auf ihrer Liste ab und achtet stets darauf, den straffen Zeitplan nicht aus den Augen zu verlieren. Mikrofone, Kopfhörer und Notenständer auf der einen Seite, Bildschirm und Mischpult auf der anderen Seite.

Karla Preun verfasst Texte und Gedichte. Eigens für die CD hat sie einen Text über die Festspielstadt geschrieben, in der sie seit mehr als zehn Jahren heimisch ist. „Malerisch in grüne Wälder gebettet“, so beschreibt Preun Tecklenburg . Im Studio spricht sie ihren Text ins Mikrofon. Dabei wird nicht nur auf eine saubere Aussprache und das richtige Tempo geachtet.

Nebengeräusche wie knisterndes Papier oder Husten sollten vermieden werden. Auf einem Bildschirm verfolgt ein Freund von Müller-Bromley das Aufgenommene. Zu lange Pausen und kleine Versprecher werden dank moderner Technik in kürzester Zeit weggeschnitten und korrigiert. Nach zehn Minuten ist der Text eingesprochen. Ohne Verschnaufpause folgen weitere Aufnahmen.

Plattdeutsche Texte und Gedichte werden ebenso auf der Tecklenburg-CD zu hören sein wie Chöre und So-listen. Damit zeigt sich Tecklenburg vielseitig.

Bürgermeister Stefan Streit besingt mit den „Brochterbecker Dorfmusikanten“ das Bocketal. Die Freilichtspiele Tecklenburg steuern ein Lied aus dem Kinderstück „Robin Hood“ bei. Auch Kindergärten und Schulen ließen es sich nicht nehmen, sich für die Aufnahme zu bewerben. Eine Jury wählte die Interpreten für die CD aus.

So ging der Weg auch für die „Mollmäuse & Friends“ am Samstag ins Tonstudio. Mit einer „Liebeserklärung an Tecklenburg“ beteiligt sich der Chor der Teutoburger Wald-Grundschule an der CD. Ebenfalls dabei sind der Kindergarten Ledde und das Graf-Adolf-Gymnasium aus Tecklenburg.

Für die Aufnahme von Ulrike Lausberg wird das mobile Tonstudio in der Kirche aufgebaut. Die Tecklenburgerin spielt etwas auf der Orgel. Insgesamt sind mehr als 20 Gruppen, Chöre, Einzelsprecher und Solisten Teil der Tecklenburg-CD, die aus Spenden finanziert wird. Passend zur Adventszeit soll die Tecklenburg-CD erschei-nen.

Der Erlös aus dem Verkauf soll in einen portablen Sonnenschutz investiert werden, der künftig bei Veranstaltungen in allen vier Ortsteilen zu Einsatz kommen wird.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2822195?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F