Mi., 19.11.2014

Erste Tecklenburg CD Vom Liebeslied bis zu alten Geschichten

Tecklenburg - 

Ein schmucker Oldtimer ziert das Cover der ersten „Tecklenburg CD“. Passend dazu das Nummernschild „TE-CD 001“. Die Aufnahmen sind abgeschlossen, die CD wird jetzt hergestellt und kommt im Advent in den Verkauf.

Von Ruth Jacobus

Ein schmucker Oldtimer ziert das Cover der ersten „ Tecklenburg CD“. Passend dazu das Nummernschild „TE-CD 001“. Die Aufnahmen sind abgeschlossen, die CD wird jetzt hergestellt und kommt im Advent in den Verkauf. Der genaue Termin steht noch nicht fest. Wohl aber der Preis. Für 15 Euro ist sie bei der Tecklenburg Touristik zu haben.

Stephanie Müller-Bromley als Initiatorin der CD freut sich über die gelungene Mischung der Beiträge. „Ernst und albern, modern und traditionell, sachlich und bewegend, laut und leise sind die Bekenntnisse, Fragen und Antworten rund um das Thema Heimat auf der ersten CD aus Tecklenburg.“

Leider konnten nicht alle Beiträge auf der CD verewigt werden. Manche Aufnahmen hatten einfach nicht die Qualität. „Auch mein Sprachbeitrag ist misslungen und konnte nicht verwendet werden“, erzählt die Tecklenburgerin. Aber: „Es ist ja nicht die letzte CD“, blickt sie bereits in die Zukunft.

Wer es auf die Nummer eins geschafft hat, sei hier schon einmal verraten. Dabei handelt es sich nahezu ausschließlich um Tecklenburger Künstler.

Zum Auftakt gibt es eine Ouvertüre von Marinus Frieling . Und der letzte Beitrag kommt von den „Mollmäusen & friends“. Sie singen das „Tecklenburger Liebeslied .“ Dazwischen sind 37 weitere Beiträge zu hören. Ross Ali-stair singt eigene Kompositionen, Reinhard Thomelcik präsentiert seine Gedichte. Der Musikverein „Einhorn“ ist mit seinem neuen „Einhornmarsch“ vertreten.

Wilhelm Kienemann hat die Geschichte „De erste Tiäkenburger“ für die CD ausgesucht. Südafrikanische Klänge präsentiert der Chor „Gegenwind“ aus Ledde. Von einem „Besuch in Tecklenburg“ erzählt Klaus Martin Lausberg und Klaus Holthaus trägt zur Unterhaltung zwei Witze bei. Das Gedicht „Unser Brochterbeck“ rezitiert Hannelore Weßling.

Mit dem „Senfkorn-Lied“ sind die Kinder des gleichnamigen Kindergartens auf der CD zu hören, während das Ensemble Kammermusik des Graf Adolf-Gymnasiums die Nationalhymne aus Namibia intoniert.

Zwei plattdeutsche Geschichten steuert Reinhard Osterhaus bei. Und die Schülerin Pia Ziegler spaziert musikalisch durch den „Kurpark“.

Die „Brochterbecker Dorfmusikanten“ haben einen besonderen Mitstreiter in ihren Reihen: Bürgermeister Stefan Streit. Er singt die erste Strophe des „Bocketalliedes“.

Über einen „Sachsen in Westfalen“ berichtet Professor Jürgen Bleihauer. Edda Strohmenger hat sich dagegen die Geschichte „Die weiße Frau von Tecklenburg“ ausgesucht.

Auch die Freilichtspiele sind vertreten mit dem Song „Wir sind die Kinder von Sherwood Forest“, gesungen von den „Mollmäusen“.

Das Gedicht „Zünd an ein Licht“ von Friedrich E. Hunsche trägt dessen Sohn Dr. Udo Hunsche vor.

Musikalisch geht es weiter mit Julian Müller-Bromley mit der Eigenkomposition „Wochenende“. Der Männerchor des MGV „Edelweiß“ präsentiert „Das Morgenrot“ und das Duo „Black & White“ spielt „Zeit“. „Sunrise“ heißt der Beitrag der Gitarristin Nadja Kossinskaja, während Horst Jäger das Volkslied „O Heimat, Tecklenburger Land“ erklingen lässt. „Ciacona“ von Buxtehude trägt der junge Musiker Julian Göx auf der CD bei.

Das Hunsche-Gedicht „Beherzigung“ rezitiert Emmi Howe. Günter Witthake liest aus dem Matthäus-Evangelium „Vom Salz der Erde und vom Licht der Welt“. Dazu passend haben sich André Ost, Ulrike Wortmann-Rott-hoff und Eugen Chrost zu einem Projektchor zusammengeschlossen und präsentieren das Lied „Ihr seid das Licht der Welt“.

Eigens für die CD hat sich der „Tecklenburger Heimatchor“ zusammengefunden und singt das Volkslied „Wo auf des alten Osnings blauen Höhen“.

Natürlich darf auch Ulrike Lausberg auf der CD nicht fehlen. Die Organistin spielt die Fanfare aus „Ein musikalischer Scherz – Wenn Mozart `Geh aus, mein Herz, und suche Freud´ komponiert hätte“.

Bunter als auf der Erstausgabe könnte die Mischung auf der ersten „Tecklenburg CD“ kaum sein.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2884877?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F