Mi., 13.05.2015

„Mollmäuse“ werden Juniorbotschafter des Welt-Kinderhilfswerks Auftritt mit Mats Hummels

„Ein Herz wie Kinder“ ist der Titel des Liedes, dass die „Mollmäuse“ am 15. Juni in der Paulskirche singen wollen. Das Bild zeigt sie bei der Aufnahme ihrer CD.

„Ein Herz wie Kinder“ ist der Titel des Liedes, dass die „Mollmäuse“ am 15. Juni in der Paulskirche singen wollen. Das Bild zeigt sie bei der Aufnahme ihrer CD. Foto: Katharina Stupp

Tecklenburg - 

Wenn Kinder sich hinter eine Sache klemmen – dann kommt manchmal das Beste dabei heraus. So haben es jedenfalls die „Mollmäuse & Friends“ gemacht, erzählt Dr. Stephanie Müller-Bromley. Die Bewerbung, Juniorbotschafter der Unicef zu werden, ist im März abgeschickt worden. Am 15. Juni wird der Tecklenburger Chor in der Frankfurter Paulskirche zum Juniorbotschafter des Welt-Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen ernannt.

Von Michael Baar

Das Sommerfest unter dem Motto „Wenn Herzen fliegen, kommt auch eins zu dir“, das Lied „Ein Herz wie Kinder“, die eigene CD und die daraus resultierende Uraufführung mit 120 Kindern – an Argumenten hat es den kleinen Künstlern nicht gefehlt in ihrem Bewerbungsschreiben. Obwohl der eigentliche Grund sich eher banal anhört. „Ich hatte gelesen, dass alle Bewerber eine Urkunde mit dem Satz „Du hast Dich für Kinderrechte eingesetzt“ erhalten, erzählt die Tecklenburgerin.

Die „ Mollmäuse “ werden nicht allein als Juniorbotschafter stehen. Prominente sollen die kleinen Sängerinnen und Sänger begleiten. Da ist zum einen Alexander Gerst. Wer ihn nicht kennt: Der Astronaut ist vor einem Jahr zur Internationalen Raumstation (ISS) geflogen und hat ein halbes Jahr im Weltraum verbracht. Zweiter Promi ist Mats Hummels . Wer im Fußball nicht zu Hause ist: Der Innenverteidiger spielt für Borussia Dortmund und ist als Nationalspieler im vergangenen Jahr Weltmeister geworden.

Fest steht schon, dass die „Mollmäuse“ in der Paulskirche das Lied „Ein Herz wie Kinder“ singen werden. Die Auszeichnung der Unicef wird von Daniela Schadt überreicht, der Lebensgefährtin von Bundespräsident Joachim Gauck.

Welche „Pflichten“ mit der Auszeichnung verbunden sind, weiß Stephanie Müller-Bromley nicht. Dafür hat sie klare Vorstellungen darüber, was als Sachpreis bei den „Mollmäusen“ überhaupt nicht ankommen würde: „Ein Backstage-Besuch bei einem Musical.“ Ihre Begründung leuchtet ein: „Rund die Hälfte der Kinder ist auf der Freilichtbühne aktiv.“

Wer „Mollmäuse & Friends“ vor der Auszeichnung in Frankfurt hören möchte, hat dazu beim Chorfestival in Ibbenbüren am 30 Mai Gelegenheit. Um 13.48 Uhr steht der Chor auf der Bühne am Unteren Markt, um 17.24 Uhr singt er auf dem Kirchplatz. Und dann ist da noch die Chance, in der Paulskirche dabei zu sein. „102 Busplätze stehen zur Verfügung“, erzählt Stephanie Müller-Bromley. Die Hälfte sei schon vergeben. Interessenten sollten sich über die Internetseite des Chores (www.mollmäuse.de) melden.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3250946?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F