Fr., 16.10.2015

Chor nimmt Flüchtlingslied auf „Mollmäuse“ reichen die Hand

Fröhlich winken die Kinder in die Kamera. Von den „Mollmäusen“ wurde ein Videofilm erstellt. In ihrem neuen Lied heißen sie Flüchtlingskinder willkommen.

Fröhlich winken die Kinder in die Kamera. Von den „Mollmäusen“ wurde ein Videofilm erstellt. In ihrem neuen Lied heißen sie Flüchtlingskinder willkommen. Foto: Ruth Jacobus

Tecklenburg - 

Die „Mollmäuse“ nehmen ihren Auftrag ernst. Der Kinderchor, Im Juni als Juniorbotschafter der Unicef ausgezeichnet, hat ein Lied für Toleranz und Offenheit aufgenommen. Der Song soll nicht nur ein Statement sein, sondern auch ein musikalischer Schritt auf dem Weg zur Integration. Er soll in Schulen und Kindergärten dazu beitragen, dass sich die Mädchen und Jungen dem Thema nähern.

Von Ruth Jacobus

Der Kreis Steinfurt unterstütze die Aktion, freut sich Dr. Stephanie Müller-Bromley . Die Chorleiterin hat den Song komponiert und getextet. Jede Schule im Kreis soll eine CD erhalten. Darauf befinden sich eine Vollversion, eine Playback-Version zum Mitsingen und der gesprochene Text in deutscher, englischer und arabischer Sprache. Anhören kann man sich das Lied auf Youtube .

Es ist erstaunlich, was mittlerweile aus dem einst kleinen Grundschulchor geworden ist. Die Kinder lieben es, zu singen und sind ebenso motiviert wie konzentriert bei der Sache. So war es auch am Donnerstagnachmittag, als von den „ Mollmäusen “ ein Video gedreht wurde. Waren zunächst Außenaufnahmen geplant, wurde der Drehort wegen des anhaltenden Regens kurzerhand in die Grundschule verlegt. Geduldig sangen die knapp 40 Kinder immer und immer wieder ihren Song, bis die Aufnahmen passten.

CD- und Videoaufnahmen kosten natürlich Geld. Kauffrau Antje Drewel , die sich bereits seit längerem für die Aktion „Ein Herz für Kinder“ engagiert, ist da mit im Boot. Die Nahkauf-Region Nord unterstützt die Aufnahmen ebenso wie der Geschichts- und Heimatverein sowie die Stadt Tecklenburg.

Zum ersten Mal haben die „Mollmäuse“ ihr Flüchtlingslied im September in Osnabrück gesungen, als dort das Flüchtlingshaus eröffnet wurde. Die Erinnerung daran lässt die Chorleiterin immer noch vor Freude strahlen. Denn beim Soundcheck hatten sich rund 20 Flüchtlingskinder auf die Bühne geschlichen, sich zum Chor gestellt, als gehörten sie dazu, und mitgesungen. Das habe sie sehr bewegt, erzählt Stephanie Müller-Bromley. Und die Eltern der Kinder seien sehr glücklich gewesen – ein Beweis, dass dieses Lied verbinde, das die „Mollmäuse“ in deutscher und in englischer Sprache singen.

Ein großer Auftritt steht den „Mollmäusen & Friends“ noch bevor. Als Unicef-Juniorbotschafter präsentiert der Chor am 22. Dezember im Weihnachtszirkus Roncalli in Osnabrück das Flüchtlingslied.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3570771?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F