Mo., 21.12.2015

Aktionen für Flüchtlinge Schüler helfen mit Musik

Der Musikkursus spendete gestern 1000 Euro. Eugen Chrost und Stephan Glunz (hinten, von links) sowie Hans-Raimund Pfohl und Christian Riesenbeck (hinten, von rechts) freuten sich darüber. Die Hauptschüler indes brachten Spielzeugspenden ins alte Rathaus (kleines Bild).

Der Musikkursus spendete gestern 1000 Euro. Eugen Chrost und Stephan Glunz (hinten, von links) sowie Hans-Raimund Pfohl und Christian Riesenbeck (hinten, von rechts) freuten sich darüber. Die Hauptschüler indes brachten Spielzeugspenden ins alte Rathaus (kleines Bild). Foto: Ruth Jacobus

Tecklenburg - 

Kurz vor den Weihnachtsferien haben die Schülerinnen und Schüler noch einmal Gas gegeben – für einen guten Zweck. An der Hauptschule wurde Spielzeug für die Flüchtlingskinder gesammelt. Das Graf-Adolf-Gymnasium hat die Spenden, die bei den beiden Weihnachtskonzerten in den Klingelbeutel gegangen sind, dem Verein „Flüchtlings- und Integrationshilfe“ zur Verfügung gestellt.

Von Ruth Jacobus

Es war enorm, was in wenigen Wochen in der Hauptschule an Spielzeug zusammengetragen worden ist. Hauptverantwortlich waren die Mädchen und Jungen der fünften und sechsten Jahrgangsstufe. Von der noch original verpackten Barbie-Puppe bis zum gebrauchten Lederfußball kam alles zusammen, was das Kinderherz begehrt. Selbst Rasseln für Babys waren dabei. Die Zehntklässler halfen beim Sortieren und beim Transport der zahlreichen Kisten und Tüten. Weit mussten sie diese nicht tragen, sie wurden zu den Flüchtlingen gebracht, die im alten Rathaus leben.

Der kleine Sitzungssaal wurde zum Spielzimmer. Die Flüchtlinge staunten nicht schlecht über das, was ihren Kindern beschert wurde. Die stellvertretende Schulleiterin Angela Müller-Muth-reich und ihre Kollegin Anna-Lena Strothjohann verteilten gleich ein paar Spielsachen an Kleinkinder, deren Eltern sich von Herzen bedankten.

Am Graf-Adolf-Gymnasium hatten die Organisatoren der Weihnachtskonzerte – der Musikkursus des neunten Jahrgangs mit Lehrer Christian Riesenbeck – beschlossen, dass die an zwei Abenden eingegangenen Gelder dem Verein „Flüchtlings- und Integrationshilfe“ zur Verfügung gestellt werden sollte. Gestern überreichten sie einen Scheck in Höhe von 1000 Euro an die Vereinsvertreter Eugen Chrost und Stephan Glunz. 961 Euro waren zusammengekommen. Die Schule habe die Summe aufgestockt, damit sie rund sei, erzählte Schulleiter Hans-Raimund Pfohl.

Der Verein kann das Geld gut gebrauchen. Einerseits werden damit Kosten gedeckt, die ehrenamtlichen Helfern entstehen, die beispielsweise mit Flüchtlingen in andere Städte fahren, um Kleiderkammern aufzusuchen. Andererseits, erläuterte Eugen Chrost als Vorsitzender, benötige man Geld, um integrative Projekte zu starten. Erste Ideen sind unter anderem, eine Nähwerkstatt oder auch eine Fahrradwerkstatt einzurichten, in denen die Frauen und Männer Beschäftigung finden könnten. Zudem wird überlegt, in Tecklenburg eine Kleiderkammer aufzubauen. Zudem möchte der verein Ein-Euro-Jobs einrichten.

Zum Thema

Der Verein Flüchtlings- und Integrationshilfe Tecklenburg hat zwei Spendenkonten eingerichtet: Kreissparkasse Steinfurt: IBAN: DE 56 4035 1060 0073 7507 62; VR-Bank: DE 24 4036 1906 4130 9557 00.

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen
Anzeige

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3699252?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F