Mo., 01.02.2016

Ein Zuhause für Familie Askari Es muss zusammenpassen

Sechs, die sich verstehen: (von links) Leila Askari,Renate Bäumer, Ladan, Arian und Mohammad Askari sowie Bernhard Bäumer leben in Brochterbeck unter einem Dach..

Sechs, die sich verstehen: (von links) Leila Askari,Renate Bäumer, Ladan, Arian und Mohammad Askari sowie Bernhard Bäumer leben in Brochterbeck unter einem Dach.. Foto: Bischöfliche Pressestelle

Tecklenburg-Brochterbeck - 

Ladan möchte Medizin studieren und Ärztin werden. „Das schafft sie auch.“ Renate Bäumer kennt den Ehrgeiz der 14-Jährigen. Seit kurz vor Weihnachten leben der Teenager, seine Eltern und der jüngere Bruder Arian mit dem Ehepaar Bäumer unter einem Dach in Brochterbeck – sozusagen in einer generations- und kulturübergreifenden Wohngemeinschaft.

Warum die Familie aus dem Iran geflüchtet ist, darüber wollen sie nicht sprechen. Vater Mohammad (44 Jahre) ist Rechtsanwalt, Mutter Leila (37) Friseurin. Anfangs waren die Askaris mit zwei weiteren Familien im ehemaligen Küsterhaus in Brochterbeck untergebracht. Als bei Renate und Bernhard Bäumer im vergangenen November die teils möblierte Mietwohnung im Obergeschoss frei wurde, kam aus der katholischen Kirchengemeinde die Anfrage, ob das Rentner-Ehepaar eine Flüchtlingsfamilie bei sich aufnehmen könnte. „Wir haben uns mit unseren Kindern beraten und dann Ja gesagt.“ Der Gedanke war für die 75-jährige Hausherrin nicht ganz neu, darüber nachgedacht hatte sie schon öfter: „Nur musste alles auch zusammenpassen.“

Die Erwachsenen sitzen im Esszimmer. Mit dem Verständigen klappt es schon gut. Nur zwischendurch hilft Ladan und übersetzt. Sie besucht die Jahrgangsstufe acht der Brochterbecker Hauptschule und gehört in einigen Fächern zu den Besten. Der neunjährige Arian geht noch in die Grundschule. Wenn die Kinder morgens aus dem Haus sind, fahren Leila Askari und ihr Mann zum Deutschkursus. Die Eltern wollen arbeiten, dafür müssen sie erst die Sprache können. „Beide machen jeden Tag Fortschritte“, sagt Renate Bäumer. Sie und Ehemann Bernhard freuen sich, dass die iranische Familie bemüht ist, sich zu integrieren und unterstützen sie deshalb, wo sie können. Wenn möglich gehen sie alle 14 Tage gemeinsam zum Flüchtlingstreff ins evangelische Gemeindehaus. Bernhard Bäumer ist stolz auf die Willkommenskultur der Brochterbecker: „Hier sind die Menschen sehr offen gegenüber den Asylsuchenden.“

Ladan und ihr Bruder nicken zustimmend. Die 14-Jährige spielt in ihrer Freizeit Volleyball, Arian kickt im örtlichen Fußballverein. Freunde haben sie schnell gefunden. Auch ihre Eltern verabreden sich mit anderen Flüchtlingen.

Dass der Alltag nicht immer störungsfrei ist, verhehlen die Bäumers nicht: „Überall gibt es mal kleinere Probleme, aber die werden sofort besprochen.“ Wichtig sind Geduld und Rücksichtnahme, weiß Renate Bäumer. Familie Askari ist dafür dankbar: „Vieles ist so anders als im Iran, wir müssen die deutschen Gepflogenheiten erst lernen.“ Beispielsweise, wie die Mülltrennung funktioniert. Wenn Eltern oder Kinder etwas nicht wissen oder verstehen, fragen sie nach. Einer von den Bäumers hat bestimmt eine Antwort.

Für das Brochterbecker Ehepaar sind die neuen Mieter eine besondere Bereicherung: „Wir beschäftigen uns mit einer fremden Kultur.“ Um mehr voneinander zu erfahren, essen sie hin und wieder zusammen. Mal kocht Leila Askari, mal Renate Bäumer. Natürlich immer landestypische Gerichte. Zuletzt gab es Sauerbraten mit Rotkohl. Der iranischen Familie hat es geschmeckt.

Anders ist es mit dem Wetter. An den kalten Winter haben sich die Askaris noch nicht gewöhnt. „In unserer alten Heimat waren es immer mindestens 20 Grad, eine Heizung hatten wir nicht“, berichtet Mutter Leila. Als kürzlich nach dem starken Frost Eiszapfen im Garten hingen, war der neunjährige Arian sprachlos. „Fasziniert ist er mit dem Zapfen durchs Haus gerannt, um ihn seinem Vater zu zeigen“, erinnert sich Renate Bäumer und schmunzelt. Der sportliche Junge war schnell genug, der Zapfen noch nicht geschmolzen.

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen
Anzeige

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3776846?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F