Mi., 17.02.2016

Frank Sundermann besucht Tecklenburg „Leader“ ist ein Glücksfall

Tecklenburg - 

Die Leader-Region war Schwerpunktthema beim Besuch des Landtagsabgeordneten Frank Sundermann.

Wo sonst würde sich der Start einer Tour durch das Tecklenburger Land besser anbieten als in Tecklenburg? Und zwar bei Bürgermeister Stefan Streit – im Gebäude der ehemaligen Kreisverwaltung im ehemaligen Arbeitszimmer der Oberkreisdirektoren des Kreises Tecklenburg. Der Landtagsabgeordnete Frank Sundermann (SPD) hat dort eine Tour durch seinen Wahlkreis – das Tecklenburger Land – gestartet.

Auf seiner ersten Station ging es um die „Leader-Region Tecklenburger Land“, die in der neuen Förderphase 2014 bis 2020 mit 3,1 Millionen Euro vom Land Nordrhein-Westfalen doppelt so viel Geld bekomme wie in der vergangenen Periode.

Streit betonte als erster Vorsitzender der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Tecklenburger Land, die für die Organisation zuständig ist: „Durch die Kofinanzierung mit weiteren öffentlichen und privaten Mitteln werden Investitionen von insgesamt rund vier Millionen Euro verwirklicht. Das ist ein Segen für die Region. Weil viele Projektideen direkt aus der Bevölkerung kommen, können die Menschen konkret mitgestalten, sei es bei der Dorfplatzgestaltung, der Etablierung deutschlandweit bekannter Premium-Wanderwege oder der Reaktivierung von Dorfmärkten. Aus meiner Erfahrung hat das mit Blick auf Tecklenburg, Brochterbeck, Leeden und Ledde auch die interkommunale Zusammenarbeit gestärkt.“

Leserkommentare

Google-Anzeigen
Anzeige

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3814927?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F