Ausstellung im Rathaus
Kunstwerke schmücken kahle Flure

Tecklenburg -

Das Rathaus mausert sich zum bei Künstlern beliebten Ausstellungsort. Bereits zum dritten Mal werden dort ab Januar Kunstwerke die ansonsten kahlen Wände schmücken und für Hingucker sorgen. „Wir wollen das Rathaus als kulturelle Stätte für Künstler bekannter machen“, beschreibt es Bürgermeister Stefan Streit.

Dienstag, 12.12.2017, 21:12 Uhr

Präsentieren die Bilder, die versteigert werden: Werner Cüppers de fuchs, Marion Marx, Eva Gora, Sabine Braungart und Stefan Streit (von links).
Präsentieren die Bilder, die versteigert werden: Werner Cüppers de fuchs, Marion Marx, Eva Gora, Sabine Braungart und Stefan Streit (von links). Foto: Ruth Jacobus

Das Rathaus mausert sich zum bei Künstlern beliebten Ausstellungsort. Bereits zum dritten Mal werden dort ab Januar Kunstwerke die ansonsten kahlen Wände schmücken und für Hingucker sorgen. „Wir wollen das Rathaus als kulturelle Stätte für Künstler bekannter machen“, beschreibt es Bürgermeister Stefan Streit . Kleinkünstler sollten die Möglichkeit bekommen, sich darzustellen. Doch nicht nur das: Dieses Mal hat sich eine Gruppe zusammengefunden, die ihre Kunst dazu nutzt, Gutes zu tun. Bei der Ausstellungseröffnung wird es eine Versteigerung geben.

Es sind die Brochterbecker Gabriela Brass (Malerei), Sabine Braungart (Fotografie und Texte), Werner Cüppers de fuchs (Malerei, Objekte, Skulpturen) und Eva Gora (Papierkunst) sowie Walter Dellbrügge (Malerei) aus Laggenbeck, Marion Marx (Malerei, Objekte) aus Lengerich und Martina Schröder (Malerei) aus Riesenbeck, die ihre Werke ab dem 18. Januar in den Fluren und einigen Räumen des Rathauses präsentieren werden. Gezeigt werden zudem Arbeiten von Künstlern der Ledder Werkstätten, die ihren kreativen Neigungen im Atelier „Kunstgenuss“ von Werner Cüppers de fuchs nachgehen.

„Heimat ist mehr als nur ein Ort“ lautet der Titel der Ausstellung. Unter diesem Motto hatte Cüppers de fuchs im Sommer zu einem Kunst- und Kulturwochenende eingeladen. Ein Teil der dort gezeigten Werke wandern nun ins Rathaus.

Entstanden waren im Sommer auch einige Bilder mit dem Titel „Apfelallee“ – und zwar auf besondere Art und Weise. „In einem Rundlauf“, erzählt Werner Cüppers de fuchs. Soll heißen: Ein Künstler hat ein Bild begonnen, ist dann zur Staffelei eines weiteren Künstlers gegangen und hat dessen Bild weitergemalt. So ging es bis zur Vollendung. Diese Kunstwerke werden bei der Ausstellungseröffnung versteigert. Als Auktionator fungiert Stefan Streit. „Versteigerungen habe ich 17 Jahre in Lienen gemacht und seit acht Jahren in Tecklenburg“, zeigt sich der Bürgermeister als Profi. Er freut sich auf die neue Ausstellung in der Kunst-, Kultur- und Festspielstadt. Der Erlös soll in eine künstlerisch-kulturelle Fördermaßnahme für Kinder und Jugendliche fließen.

Die Eröffnung beginnt am Donnerstag, 18. Januar, um 18 Uhr. Neben der Auktion gibt es auch literarische Beiträge. Während des Kultur-Wochenendes in Brochterbeck waren Kinder und Jugendliche aufgerufen, zum Thema Apfel Gedichte und Texte einzureichen, die sie im Rathaus rezitieren werden. Auf die jungen Literaten wartet als Belohnung eine Überraschung, versprechen die Künstler.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5354006?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Preußen Münster - Hallescher FC
Liveticker: Preußen Münster - Hallescher FC
Nachrichten-Ticker