Mo., 22.12.2014

Sportstättenplanung Viel Papier für Nichts

Über ein neues Sportzentrum wurde jahrelang in den Ratsgremien diskutiert. Passiert ist nichts. Dafür wurde das Hanfriedenstadion 2008/2009 gezwungenermaßen saniert, die mit giftigen Dioxinen belasteten Kieselrot-Flächen wurden abgetragen und ind em Zuge die 400-Meter-Laufbahn auf eine Sprint-Strecke gestutzt.

Westerkappeln - Papier ist geduldig. Und für die Umsetzung von ganz viel Papier muss ganz viel Geduld aufgebracht werden. Für den Neubau beziehungsweise die Sanierung der Sportanlagen ist jedenfalls schon eine Menge Papier bedruckt worden, ohne dass ganz viel passiert ist. Von Frank Klausmeyer mehr...

Mo., 22.12.2014

CD-Buch stellt die denkmalwerten Kirchen der Region vor Zusammenklang von Raum, Licht und Musik

Auch im Bildband: Das prachtvolle Fenster der evangelischen Stadtkirche Westerkappeln

Tecklenburger Land - „Stein-Licht-Klang“. Wer auf die Schnelle noch ein schönes, persönliches und der Region verbundenes Weihnachtsgeschenk sucht, findet mit diesem exzellenten Bildband genau das Passende. Von Herbert Brügge mehr...


So., 21.12.2014

Gemeinschaftshauptschule Lotte-Westerkappeln feiert Fieberhafter Abschied in die Weihnachtspause

Den Auftakt zur „Schuljahresendfieberfeier“ bildete eine Tanzeinlage.

Lotte/Westerkappeln - Wie eine bunte Szene aus einem Wimmelbuch wirkte das Treiben im Forum der Gemeinschaftshauptschule Lotte-Westerkappeln (GHS) am letzten Schultag des Jahres. Es wurde ganz leise, als Schulleiterin Annette Ohlig alle zum Weihnachtszauber an ihrer Schule einlud, eine fröhliche „Schuljahresendfieberfeier“. Von Erna Berg mehr...


So., 21.12.2014

Lebendiger Adventskalender erfreut sich großer Resonanz In Gemeinschaft Türen geöffnet

Im Team haben Heike Bulk (links) und Anja Peters den lebendigen Adventskalender ins Leben gerufen.

Westerkappeln - Die Vorbereitung auf das Weihnachtsfest wird in Westerkappeln in diesem Jahr besonders begangen: Der lebendige Adventskalender stimmt seit dem 1. Dezember täglich auf das Fest der Geburt Jesu ein. „Das haben wir nicht zu hoffen gewagt, dass es so gut läuft“, sagt Mitorganisatorin Heike Bulk. Von Karin C. Punghorst mehr...


Sa., 20.12.2014

Altes Fachwerkgebäude wird kernsaniert Ein Haus mit Charakter

Das Haus Kreuzstraße 1 gehört zu den ältesten Gebäuden im Zentrum Westerkappelns. Die Fassade wurde vergangenes Jahr erneuert, jetzt wird drinnen saniert.

Westerkappeln - Man könnte das Gebäude auch als „das erste Haus am Platz“ bezeichnen – zumindest seiner prominenten Lage am Hasenbrunnen wegen. Und eine lange Geschichte hat es auch. Jetzt bekommt das Haus „Kreuzstraße 1“ eine Generalüberholung. Thorsten Lorenz, der Eigentümer, hat vor einigen Tagen mit der Kernsanierung begonnen. Von Frank Klausmeyer mehr...


Sa., 20.12.2014

12. Waldweihnacht auf dem Gabelin Vor dem Fest auf den „Lichterpfad“

Das Friedenslicht, das auch dieses Jahr den Weg von der Geburtsgrotte Jesu Christi in Bethlehem nach Westerkappeln gefunden hat, wird nach der Waldweihnacht und an den Gottesdiensten am Heiligen Abend verteilt.

Westerkappeln - Einer der ungewöhnlichsten Gottesdienste in der Advents- und Weihnachtszeit wird auch dieses Jahr bereits einen Tag vor Heiligabend gefeiert: Der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) Westerkappeln, Stamm Bonhoeffer, lädt am Dienstag, 23. Dezember, zur 12. Waldweihnacht auf dem Gabelin ein. mehr...


Fr., 19.12.2014

Erste Urteile im Zigarettenschmuggelprozess Hauptbeschuldigter muss ins Gefängnis

Über 20 Millionen Zigaretten sollen die Angeklagten geschmuggelt haben. Zwei Männer sind jetzt verurteilt worden, der dritte Beschuldigte, ein Spediteur aus Westerkappeln, bestreitet seine Mittäterschaft.

Osnabrück/Westerkappeln/Mettingen - Im Prozess um Millionen von geschmuggelten Zigaretten sind zwei Beschuldigte am Donnerstag vom Landgericht in Osnabrück zu Freiheitsstrafen verurteilt worden. Der dritte Angeklagte, ein Spediteur aus Westerkappeln, bestreitet seine Mittäterschaft. Von Anke Beimdiek mehr...


Fr., 19.12.2014

Auszeichnung für den landwirtschaftlichen Betrieb „Leyschulte-Steer Gbr“ Die „Olga 2014“ geht auch nach Seeste

 

Westerkappeln - Die Familien Leyschulte und Steer aus Westerkappeln gehören zu den zehn besten der rund 10 000 Milchviehhalter Niedersachsens. Aber, wie kommt das zustande, wo der landwirtschaftliche Betrieb „Leyschulte-Steer Gbr“ bekanntermaßen in Nordrhein-Westfalen, beheimatet ist ? Von Karin C. Punghorst mehr...


Fr., 19.12.2014

Straßenkunde: Wer war Katharina von Bora ? Eine Nonne im Aufbruch

Katharina von Bora (Gemälde rechts) war Nonne und die Ehefrau Martin Luthers. Der Von-Bora-Weg in Westerkappeln erinnert an die einflussreiche Frau.

Westerkappeln - Unter den Familiennamen religiöser Freiheitskämpfer, die Pate standen für die Straßen der Westerkappelner Haubreede, findet sich auch alter Landadel. Der Von-Bora-Weg bezieht sich auf eine sächsischen Adelsfamilie - insbesondere auf die berühmte Katharina von Bora, Ehefrau Martin Luthers. Von Astrid Springer mehr...


Do., 18.12.2014

Asylpolitik Wer kümmert sich um die Integration ?

Willkommen fühlen sich Asylbewerber in Westerkappeln offenbar nur bedingt, wie dieses Graffiti am Asylheim in Düte vermuten lässt.

Westerkappeln - Nach Jahren rückläufiger Asylbewerberzahlen muss die Gemeinde Westerkappeln wieder mehr Flüchtlinge aufnehmen. Die Unterbringung stellt die Kommune sicher vor eine Herausforderung. Die Integration der Menschen ist aber eine nicht minder wichtige Aufgabe. Wer kümmert sich darum ? Von Frank Klausmeyer mehr...


Do., 18.12.2014

Anklage: Betrug und Wucher Gepfefferte Rechnung für eine alte Dame

 

Westerkappeln/Tecklenburg - Von der Dachrinne über die Dämmung des Daches bis zum neuen Badezimmer – es war eine Liste mit 15 Positionen und einer Gesamtsumme von 77 000 Euro, die der Handwerker aus Westerkappeln der alten Dame in Lengerich im September 2012 vorlegte. Ein Fall der nun das Amtsgericht Tecklenburg beschäftigt. Die Anklage wirft dem in Hasbergen wohnenden Angeklagten Betrug und Wucher vor. Von Dietlind Ellerich mehr...


Do., 18.12.2014

Bedenken zum „Wohnquartier Gutsallee“ Sorge um das Haus Cappeln

 

Westerkappeln - Einstimmig hat der Rat am Dienstagabend den Entwürfen für das sogenannte „Wohnquartier Gutsallee“ zugestimmt. Bündnis 90/Die Grünen taten dies aber nicht ohne Bedenken. Vor allem sorgen sie sich um das Haus Cappeln. Von Frank Klausmeyer mehr...


Do., 18.12.2014

Personalpolitik: SPD und Bürgergemeinschaft lassen die Muskeln Spielen Sundermann: Wir sind hier der Aufsichtsrat

Westerkappeln - SPD und Bürgergemeinschaft haben am Dienstag in der letzten Ratssitzung des Jahres die Muskeln spielen lassen und gezeigt, dass Bürgermeisterin Annette Große-Heitmeyer (CDU) keine politische Mehrheit hat. Die beiden Fraktionen setzten ein größeres Mitspracherecht für den Rat bei Personalentscheidungen durch als es die Verwaltungschefin gerne gesehen hätte. Von Frank Klausmeyer mehr...


Do., 18.12.2014

Breitbandausbau Quantensprung im Gartenkamp

Schneckentempo ade: Bislang mussten Internetznutzer im Gartenkamp Geduld aufbringen. Jetzt soll alles besser werden.

Westerkappeln - Ab sofort können die Firmen im Gewerbegebiet Gartenkamp und Privathaushalte in der Nachbarschaft auf das schnelle Internet zugreifen. Der Breitbandausbau der Deutschen Telekom ist abgeschlossen. Von Frank Klausmeyer mehr...


Mi., 17.12.2014

Vergewaltigungsprozess Emotional unbefriedigender Freispruch

 

Westerkappeln/Ibbenbüren - Als emotional unbefriedigendes, aber richtiges Ergebnis bezeichnete der Vorsitzende des Schöffengerichts Ibbenbüren den Freispruch für einen Westerkappelner. Der 30-Jährige war jetzt der sexuellen Nötigung und Vergewaltigung seiner gleichaltrigen besten Freundin angeklagt. Von Dietlind Ellerich mehr...


Mi., 17.12.2014

Unfall auf der Heerstraße Junger Mann übersieht Abbieger

In ein Waldstück wurde der Wagen des 22-jährigen Mettingers geschleudert. Der junge Mann kam mit leichten Verletzungen davon.

Westerkappeln/Mettingen - Glück im Unglück hat am Mittwochmorgen ein junger Mann aus Mettingen bei einem von ihm verschuldeten Unfall in Westerkappeln gehabt. Sein Auto erlitt nahezu Totalschaden, er selbst kam mit leichten Verletzungen davon. Von Heinrich Weßling mehr...


Mi., 17.12.2014

Robert Kropf ist Vorsitzender des Ibbenbürener Musikvereins „Glückauf“ Ruhe finden für die Feierabende

Am familieneigenen Gartenteich findet Robert Kropf zwischen Orchesterproben und Konzertplanungen die nötige Ruhe.

Westerkappeln/Ibbenbüren - Einen Ort zum Abschalten braucht Robert Kropf momentan dringend: Als Vorsitzender des Ibbenbürener Musikvereins „Glückauf“ steckt der Westerkappelner mitten in der heißen Phase der Feierabendkonzerte. mehr...


Di., 16.12.2014

Friedhofsstreit beendet – Ärger darüber nicht Der (Grab-)Stein des Anstoßes

Der Grabstein steht jetzt wieder an seiner ursprünglichen Stelle. Das Grab ist lediglich mit Rindenmulch eingestreut.

Westerkappeln - Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Zeit für Rückblicke, Zeit zu fragen, was aus manchen Streitereien geworden ist. Unter einen Vorfall kann dabei ein Schlussstrich gezogen werden, wenngleich der Ärger noch nicht ganz verraucht ist. Es geht um den Grabstein der Familie Teepe, der in diesem Jahr mehrfach den Standort gewechselt hat. Von Frank Klausmeyer mehr...


Mo., 15.12.2014

Weihnachtsreiten Feuer und Eis im Parcours

Zauberhaft: Die Kinder in ihren Kostümen hatten – wie auch die Voltigiermädchen.

Westerkappeln - Zauberhafte Stimmung in der Reithalle. Beim Weihnachtsreiten überzeugten die kleinen und großen Teilnehmer mit schönen Vorführungen. Von Astrid Springer mehr...


Mo., 15.12.2014

Mitreißendes Konzert Jesus hätte mit den Fingern zur Musik geschnipst

Im Altarraum dirigierte Martin Ufermann (links) die Ensembles.

Westerkappeln - Am Sonntagabend drängelten sich die Menschen in den Bänken der Stadtkirche. Sie genossen das Programm, das Sänger und Instrumentalisten in ökumenischer Gemeinschaft präsentierten. Von Dietlind Ellerich mehr...


Mo., 15.12.2014

Weihnachtsturnen am Dienstag Übungsleiter gesucht für Kindergruppen

Beliebt bei Kindern und Eltern ist das Angebot vom TSV Westfalia für die Mädchen und Jungen. Heute Nachmittag rechnen die Verantwortlichen wieder mit vielen Teilnehmern beim Weihnachtsturnen – so wie im vergangenen Jahr.

Westerkappeln - In der Zweifachturnhalle hat sich für Dienstagnachmittag hoher Besuch angekündigt. Der Weihnachtsmann kommt. Die Kinderturngruppen vom TSV Westfalia haben Weihnachtsfeier. Indes suchen die Verantwortlichen der Abteilung schon seit einem Jahr einen neuen Übungsleiter für das Kinderturnen. Bislang ohne Erfolg. Von Karin C. Punghorst mehr...


So., 14.12.2014

Kabarett mit „Dietutnix“ „Wie im richtigen Leben“

Advent, Advent – Dietutnix brennt“ heißt das Kabarettprogramm, mit dem (von links) Heike Knief, Ingrid Helmer, Steffi Windhoff, Susanne Anders und Sabine Hollfeld das Publikum im ausverkauften Saal von Cords Catering unterhielten.

Velpe/Westerkappeln - Mit Witz, Charme und einem höchst eigenwilligen Blick auf die anstehenden Feiertage versüßten die fünf gestandenen Kabarettistinnen aus dem Münsterland den mehr als 200 Zuschauern die Adventszeit. Von Ulrike Havermeyer mehr...


So., 14.12.2014

Spaß und Wissenswertes Gesellschaftsspiel über die Region

Das Spiel „Leben im Kreis Steinfurt“ finden Marion Jäger und Michael Barlen sehr gelungen, nachdem sie es ausprobiert haben.

Tecklenburger Land/Westerkappeln - „Man lernt spielerisch eine Menge kennen“, sagt Michael Barlen. Er muss es wissen, denn er hat sich schon mit „Leben im Kreis Steinfurt“ beschäftigt. So heißt das neue Spiel. Dessen Ziel fasst seine Kollegin Marion Jäger in einem Satz zusammen. „Den Kreis kennen lernen mit seinen Sehenswürdigkeiten und Firmen.“ Von Michael Baar mehr...


So., 14.12.2014

Pflanzaktion bei stürmischer Witterung Einer Eiche beim Wachsen zusehen

Noch am Haken, aber schon auf Tuchfühlung mit der Erde ist der Wurzelballen.

Westerkappeln - Das Wetter ist ungemütlich. Doch das ist kein Hinderungsgrund. Mit vereinten Kräften, Kran und Bagger wird eine 25 Jahre alte Eiche gepflanzt. Von Heinrich Weßling mehr...


Sa., 13.12.2014

Fluchtpunkt Landwirtschaft Vergessener Kibbuz in Westerbeck

So sieht der Hof heute aus. Das Gebäude bot von 1933 bis 1938 jüdischen Jugendlichen eine temporäre Heimstätte.

Westerkappeln/Dorsten - Es ist ein idyllisches Fleckchen Erde am Ortsrand Westerkappelns, in der Bauerschaft Westerbeck. Felder, Wald, vereinzelt Bauernhöfe. Eine schöne Szenerie offenbart sich dem Betrachter. Für die Menschen, die dort leben, ist es viel mehr: Heimat. Genau von dort sind vor 80 Jahren etliche junge deutsche Juden aufgebrochen, um ihre Heimat zu verlassen. Von Karin C. Punghorst mehr...


1 - 25 von 250 Beiträgen

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Twitter