Mi., 30.04.2014

Westerkappelner Autorin Katharina Rotter stellt ihr neues Kinderbuch vor Pfiffige Ideen für Nachteulen

„Outdoor-Nächte“ heißt das Buch, das Katharina Rotter jetzt im Kreise der acht „Tester“ vorgestellt hat.

„Outdoor-Nächte“ heißt das Buch, das Katharina Rotter jetzt im Kreise der acht „Tester“ vorgestellt hat. Foto: Astrid Springer

Westerkappeln - 

Dass man nachts so einiges unternehmen kann, statt zu schlafen, das wissen die meisten Kinder bereits. Wie man daraus gleichzeitig ein spannendes Abenteuer macht, das hat die Westerkappelner Autorin Katharina Rotter jetzt auf dem Tiererlebnishof Seeste mit ihrem neuen Buch „Outdoor-Nächte“ vorgestellt.

Von Astrid Springer

In frechem Design kommt das vierte Kinderbuch von Katharina Rotter daher. Erschienen ist es im Velber Verlag. Unzählige Ideen und Tipps hat die Autorin auf sechzig Buchseiten zusammengetragen. Dabei hat sie die meist kurzen und gut lesbaren Text mit Fotos und Anleitungen ansprechend arrangiert – gerade so, als wären sie auf einer Pinnwand angeheftet.

„Dieses Buch ist für die Nachteulen unter den Kindern gemacht“, meint die Autorin schmunzelnd, die selbst die Nacht liebt. „Es ist ein Mitmach-Buch mit vielen Ideen für nächtliche Aktivitäten und besonders für Familienabende am Lagerfeuer geeignet.“

Rund ums nächtliche Abenteuer geht es um Fledermäuse und unheimliche Geschichten; die gebürtige Velperin erklärt, wie man für einen langen Abend selbst Fackeln bastelt, welche Spiele im Dunkeln besonders viel Spaß machen und hat gleich mehrere Rezept-Varianten für Stockbrot in Petto.

Ein Schwerpunkt des Buches sind Naturbeobachtungen: Damit diese in Dämmerung und Dunkelheit auch erfolgreich sind, gibt die Autorin zahlreiche Tipps zu Ausrüstung, Uhrzeit und für das Anlegen eines Forscherbuches.

Die Gäste auf dem Erlebnishof waren vom Ergebnis durchweg begeistert. „Das Buch ist wirklich vielseitig und sehr schön gemacht“, lobt Anne Schwetter . Und auch Angelika Heitling, auf deren Hof Teile des Buches entstanden sind, war sichtlich angetan. „Besonders freut mich, dass es auch für Jungs super geeignet ist“, sagt sie.

Getestet wurden Rotters Ideen im Vorfeld von acht Westerkappelner Kindern: Felix, Katharina, Merle, Daniel, Christian, Lotta, Franziska und Jaan wirkten fleißig mit an der Entstehung des Buches. Die Mädchen schwören noch heute auf die unkonventionellen Schlafgelegenheiten, Christian und Jaan sind von den Tierfotos begeistert.

Rotter ist überzeugt, dass auch Eltern an ihren Ideen viel Freude haben werden. Einem unvergesslichen Abend am Lagerfeuer steht also nichts mehr entgegen. Und: „Es wird nicht das letzte Buch in der Abenteuer-Natur-Reihe bleiben“, verrät Rotter.

Nach der Buchpräsentation gingen die Kinder in Seeste noch ausgiebig auf die „Pirsch“ und nahmen schließlich selbst angefertigte Gipsabdrücke von entdeckten Esel- und Pferdespuren mit nach Hause.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2418275?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F2591970%2F2591982%2F