So., 25.10.2015

Jahreshauptversammlung Ulla Kropf übernimmt SPD-Vorsitz

Westerkappeln - 

Zum ersten Mal hält eine Frau das Zepter des SPD-Ortsvereins Westerkappeln in der Hand. Die Genossen wählten am Freitag bei ihrer Jahreshauptversammlung Ulla Kropf mit 84 Prozent der Stimmen zur neuen Vorsitzenden. Der Vorstand wurde verjüngt.

Von Dietlind Ellerich

Zum ersten Mal hält eine Frau das Zepter des SPD-Ortsvereins Westerkappeln in der Hand. Die Genossen wählten am Freitag bei ihrer Jahreshauptversammlung Ulla Kropf mit 84 Prozent der Stimmen zur neuen Vorsitzenden. „Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit einem verjüngten Vorstand“, kommentierte die Nachfolgerin des langjährigen Vorsitzenden Ulrich Kröner das Ergebnis eines Wahlmarathons, in dem bis auf den Kassierer alle Vorstandsposten neu besetzt wurden.

Die Mitglieder wählten Winfried Raddatz zum stellvertretenden Vorsitzenden, Dieter Mittelberg zum Kassierer, Peter Wortmann zum Schriftführer, Michael Puke zum Vorstandsmitglied für besondere Aufgaben sowie Dietmar Beimdiek, Heike Hemmer und Jonas Möllenkamp zu Beisitzern. Sven Friedrich und Werner Wilsmann sind für die beiden kommenden Jahre Kassenprüfer.

Ulrich Kröner blickte in seinem letzten Jahresbericht auf ein ereignisreiches Jahr 2014 zurück und erinnerte daran, dass die SPD bei der Kommunalwahl trotz der Abwahl des Bürgermeisters Ullrich Hockenbrink alle zwölf Ratsmandate habe halten können und mit Abstand die stärkste Partei sei. „Ohne die SPD geht im Rat nicht viel“, machte Kröner für die Zukunft deutlich und zählte mit dem Lidl-Zentrallager inklusive vieler Arbeitsplätze, dem neuen Schulgebäude, der Gründung der Stadtwerke Tecklenburger Land, dem im Bau befindlichen Einkaufszentrum und dem neu gestalteten Kirchplatz eine Reihe von Entwicklungen und Entscheidungen auf, die die Partei und Hockenbrink in der Vergangenheit habe einstielen können. „Im Nachhinein wird alles gut sein“, spielte Kröner auf manche kontroverse Diskussion im Vorfeld an.

Während des Wahlkampfs hat auch die Kasse des Ortsvereins Federn gelassen. Nichtsdestotrotz bilanzierte Dieter Mittelberg zum Ende des Jahres 2014 ein deutliches Plus – das sich nicht nur auf die Euros, sondern auch auf den Anstieg der Mitgliederzahl bezieht. 104 Frauen und Männer sind es derzeit, die Mittelberg in 5732 Lebensjahren und 2014 Jahren SPD-Mitgliedschaft zusammenfasste.

Weiterer Tagesordnungspunkt der Jahreshauptversammlung war die Jubilarehrung. Friedrich Hüntemeyer ist seit 50 Jahren dabei und erhielt neben einer Urkunde eine goldene Anstecknadel, Alfred Hackmann, Kurt Hackmann, Claudia Langenbrink, Erika Menzel und Friedrich Wilsmann traten vor 40 Jahren in den Ortsverein ein.

Ulla Kropf ließ es sich nicht nehmen, den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Martina Kamphues, Marcel Kortkamp, Ulrich Kröner, Werner Schröer, Adrian Südmeier, Werner Wilsmann und Karsten Windmann für ihr Engagement zu danken.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3587315?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F