Über den Fußball, die Frauen und die Politik
Die Sprüche des Abends

Samstag, 11.03.2017, 18:03 Uhr

Wir essen hier Haxen. Deshalb musste ich mir auch die Haxen brechen. Ich habe das Amt wohl zu ernst genommen.

Helmut Börst, kommissarischer Vorsitzen der Bürgervereins Wersen, hat den Beinbruch gut überstanden.

Mit Löhrmann und Remmel hält man es doch keinen Tag aus. Da bin ich lieber mit Annette Große-Heitmeyer aus Westerkappeln unterwegs.

Bürgermeister Rainer Lammers beneidet den neuen Krautkönig nicht um seine Zusammenarbeit mit den Grünen.

Das wird ja über die Kreisumlage finanziert. Dann können wir es auch gleich siebenstellig machen.

Landrat Dr. Klaus Effing zum Vorschlag von Rainer Lammers, der Kreis Steinfurt solle die Sportfreunde Lotte mit einem sechsstelligen Betrag sponsern.

Castrop-Rauxel ist die lateinische Übersetzung für Wanne-Eickel

Ernst Schwanhold (Krautkönig 2001) über den Wohnort von Norbert Römer

Ein Mann ohne Führerschein ist schlimmer als eine Frau ohne Telefon.

Krautkönig Norbert Römer über die Rollenverteilung der Geschlechter

Wir müssen sagen, dass wir als Schalker großes Vertrauen in den VfB Lotte haben.

Elmar Brok (Krautkönig 2016) hat vom Fußball offenbar keine große Ahnung.

Ich bin also der Vertreter des Vertreters.

Hans-Jürgen Fip (Krautkönig 1996) durfte anstelle des Laudators Ernst Schwanhold das Schlusswort sprechen, das früher stets Baron Heereman zufiel.

Warum hier keine Frauen sind ? Das Haus ist voll. Das hat sich auch bewährt.

Helmut Börst

Keiner kennt Metelen, Ochtrup oder Horstmar. Aber Lotte kennen sie alle.

Bürgermeister Rainer Lammers über den Imageträger des Kreises Steinfurt

Man sollte am FMO einen ständigen Shuttleverkehr für alle Sportfreunde-Fans aus ganz Deutschland einrichten.

Landrat Dr. Klaus Effing

Unsere Ortsschilder wären in lila-weiß erstrahlt. Ihre waren zwar auch zweifarbig, aber warum gerade schwarz-gelb ?

Wolfgang Griesert drückt trotzdem die Daumen, dass die blau-weißen Sportfreunde Dortmund an der Bremer Brücke schlagen.

Norbert Römer ist wie alle Westfalen der Meinung, dass sie das halten müssen, was die Rheinländer versprechen.

Ernst Schwanhold

Neugierde ist ein elementares Frauenrecht.

Norbert Römer

Ich bin der Boss, Hannelore trifft nur die Entscheidungen.

Norbert Römer über das Kraft-Zentrum in Düsseldorf.

Martin Schulz wird 2021 wieder nicht Kanzler und will zurück nach Brüssel. Auf dem Sessel des EU-Parlamentspräsidenten sitzt dann aber schon Silvio Berlusconi

Elmar Brok (CDU) blickt in die Zukunft.

Von Schalke lernen, heißt verlieren lernen. Und bei diesem Verein lernt man nie aus.

Krautkönig Norbert Römer ist ein Fan der Dortmunder

Erst wenn der Abflugbereich des FMO so ausgebaucht ist wie dieser Saal, haben sie bei allen Gesellschaftern gewonnen.

Wolfgang Griesert, Oberbürgermeister Osnabrück, zum neuen Flughafenchef Dr. Rainer Schwarz

Unsere Ortsschilder wären in lila-weiß erstrahlt. Ihre waren zwar auch zweifarbig, aber warum gerade schwarz-gelb ?

Wolfgang Griesert drückt die Daumen, dass die blau-weißen Sportfreunde Dortmund an der Bremer Brücke schlagen.

Norbert Römer ist wie alle Westfalen der Meinung, dass sie das halten müssen, was die Rheinländer versprechen.

Ernst Schwanhold
Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4696161?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F4852225%2F4852226%2F
Umweltdezernent will einen Kursschwenk in Münsters Rathaus
Diese alte Platane im Kreuzviertel, ein Naturdenkmal inmitten eines Neubauprojektes, verdeutlicht den Zielkonflikt zwischen Wohnraumschaffung und Naturschutz. Mit einer Baumschutzsatzung will die Stadt in diesem Zusammenhang den Naturschutz stärken.
Nachrichten-Ticker