Fr., 22.01.2016

„Lebendiger Adventskalender“ bringt stattlichen Erlös Spendenschwein gut gefüttert

Westerkappeln - 

„Kaum zu glauben, dass so viele Menschen gespendet haben“, freut sich Anke Zimmerling Mitarbeiterin des Evangelischen Familienzentrums Westerkappeln. Beim „Lebendigen Adventskalender“, den das Familienzentrum im Dezember veranstaltete, wurde an jeder Station ein Sparschein herumgereicht. Und das haben die Teilnehmer gut gefüttert.

Von Kjell Schausten

„Nicht nur Münzen, sondern auch Scheine wurden hineingesteckt“, berichtet Anke Zimmerling. Am Ende, nach 24 Tagen an 24 unterschiedlichen Orten mit Liedern, Plätzchen und Kinderpunsch, kamen so 521 Euro und 40 Cent zusammen. „Am besten war, dass alle mitgeholfen und sich engagiert haben“, betont Anja Peters, Leiterin des Kindergartens Kappelnweg. In guter Erinnerungen bleibt ihr und anderen nicht zuletzt die 13. Station im Flüchtlingsheim Am Königsteich, wo es eine besonders große Beteiligung gegeben habe.

Am Mittwochnachmittag wurde das Sparschein anlässlich des Begegnungscafés im Reinhildis-Haus an Dietmar Südbeck, Vorsitzender des Flüchtlingshilfevereins „Wabe e.V.“, übergeben. Dieser freute sich nicht nur über das Sparschein, sondern auch über die große Resonanz des Begegnungscafés. „Es ist voll wie in einem Omnibus“, meinte Südbeck schmunzelnd.

Der Erlös des „Lebendigen Adventskalenders“ will die „Wabe“ für einen Zoobesuch der Flüchtlingskinder verwenden. „Wir wollen einfach, dass die Kinder einen schönen Tag verbringen können“, sagte Südbeck. Die „Wabe“ will dafür Anreise, Eintritt, ein Lunchpaket und Snacks bezahlen.

Mehr über den „Wabe e.V.“ gibt es auch bei Facebook: www.facebook.com/Wabe-Westerkappeln-eV .

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3752790?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F