Fr., 19.05.2017

Westerkappeln: Mysteriöser Fettfilm Motorrad rutscht in den Graben

 

  Foto: Anne Eckrodt

Westerkappeln - 

Mit einem mysteriösen Fettfilm auf der Heerstraße in Westerkappeln beschäftigt sich zurzeit die zuständige Polizei in Ibbenbüren. In Gang gesetzt worden sind die Ermittlungen durch den Unfall eines Motorradfahrers.

Von Frank Klausmeyer

„Wir kommen da im Moment nicht weiter“, sagt Johannes Tiltmann, Sprecher der Kreispolizeibehörde.

Der 33-jährige Motorradfahrer aus Barßel ( Landkreis Cloppenburg) wollte am vergangenen Samstag (13. Mai) mit einem befreundeten Biker nach Paderborn fahren. Ihr ausgewählter Weg führte sie über die Heerstraße durch Westerkappeln. In Höhe der Einfahrt zur Hausnummer 78 (Hof Hollmann) habe dann auf der gegenüberliegenden Straßenseite ein etwa 100 Meter langer schmieriger Film begonnen. Dem 33-jährigen rutschte die Maschine weg, er stürzte und das Motorrad landete im Graben. Der Biker blieb unverletzt, sein fahrbarer Untersatz habe aber wohl erheblichen Schaden davon getragen, berichtet Tiltmann.

Nachdem der Hofeigentümer mit eigenen Reinigungsversuchen gescheitert war, rückte die Feuerwehr aus, die dem Fettfilm mit Wasser und einem Bindemittel zu Leibe rückte. Sicher ist, dass es sich nicht um Öl oder ausgelaufenen Kraftstoff handelte, sagt Tiltmann. „Möglicherweise war es ein tierisches Produkt, vielleicht Gülle.“

Die Polizei hofft jetzt, dass jetzt Zeugen etwas zur Herkunft der glitschigen Flüssigkeit sagen können. Hinweise werden von der Wache in Ibbenbüren ( ✆ 05451/5910) entgegengenommen.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4856323?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F