Mi., 13.09.2017

„Sebastian“ lässt in Westerkappeln und Lotte Bäume fallen Freiwillige Feuerwehren im Sturmeinsatz

„Sebastian“ lässt in Westerkappeln und Lotte Bäume fallen: Freiwillige Feuerwehren im Sturmeinsatz

Westrerkappeln/Lotte - 

Sturmtief „Sebastian“ hat am Mittwoch auch in Westerkappeln und Lotte gewütet. Die Freiwilligen Feuerwehren musste bis zum Nachmittag mehrfach ausrücken.

Von Frank Klausmeyer

Sturmtief „ Sebastian“ hat am Mittwoch auch in Westerkappeln gewütet. Die Freiwillige Feuerwehr musste bis zum Nachmittag fünfmal ausrücken, um umgestürzte Bäume von den Straßen zu entfernen.

Die erste Alarmierung erfolgte bereits um 9.38 Uhr, als der Löschzug Velpe zur Tecklenburger Straße gerufen wurde. Die Velper Kameraden mussten vier Stunden später „Am Lauhügel“ einen Baum von der Fahrbahn entfernen.

Der Löschzug Westerkappeln hatte gleich zwei Einsätze „Im Hook“. In einem Fall war kurz nach Mittag eine dicke Pappel umgestürzt, die quer liegend die ganze Straße blockierte. Der Sturm hatte dem Baum aber wohl nur den letzten Rest gegeben. „Der war innen völlig hohl“, berichtete Zugführer Werner Ramatschi (siehe Fotos). Auch am Hülskrappenweg war die Westerkappelner Wehr im Unwettereinsatz. Größere Sach - oder gar Personenschäden gab es glücklicherweise nicht.

  Foto: Werner Ramatschi

In Lotte rückte die Feuerwehr ebenfalls aus – bis zum Nachmittag drei Mal. Unter anderem lag ein Baum auf dem Sloopsteinweg. An der Straße „Feldmark“ fiel ein Baum auf einen Schuppen, an der Schumannstraße direkt neben ein Haus. Die Polizei bat alle Verkehrsteilnehmer aufgrund der Wetterlage um eine umsichtige und vorausschauende Fahrweise.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5148244?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F