Grundschule Am Bullerdiek
Jetzt neue Spuren finden

Westerkappeln -

Für die Viertklässler endet mit den Sommerferien die Zeit an der Grundschule. Natürlich wurden sie feierlich verabschiedet. Darauf hatten sich die Klassen auch vorbereitet.

Samstag, 14.07.2018, 07:00 Uhr

Ihre Version des Zauberlehrlings von Johann Wolfgang Goethe stellte die Klasse 4d bei der Abschiedsfeier vor
Ihre Version des Zauberlehrlings von Johann Wolfgang Goethe stellte die Klasse 4d bei der Abschiedsfeier vor Foto: Astrid Springer

„Das waren vier schöne Jahre, in denen wir Euch begleiten durften“, begrüßte Schulleiterin Anne Frickenstein Kinder, Eltern und Großeltern des Abschlussjahrgangs der Grundschule am Bullerdiek. Für den feierlichen Abschied hatte jede Klasse etwas vorbereitet.

Ganz klassisch hatte die 4d den Zauberlehrling von Johann Wolfgang von Goethe einstudiert. Diesen trug sie mit allen 14 Strophen vor und untermalte die ungezähmten Besen mit einem schwungvollen Pop-Stück und eindrucksvoller Choreographie.

Was die Klasse 4 c anschließend als amüsante Zukunftsvision darbot, sorgte für viel Heiterkeit bei Lehrern wie Schülern. Sie mimte eine Lehrer-App für‘s Handy, mit der der Lehrer nicht nur das Benehmen, sondern auch Motivation und Ausdrucksweise seiner Schüler steuern konnte. Allein: die Tücken der Technik musste die Lehrerin noch überwinden.

Die Klasse 4 b präsentierte ein temperamentvolles Trommelstück. In Piratenmanier wirbelten die Trommelstäbe über 24 Eimer und durch die Luft, dass das Publikum regelrecht mitgerissen wurde. Passende Piraten-Musik rundete den Auftritt ab

Abschied der vierten Klassen an der Bullerdiek-Schule

1/9
  • Foto: Astrid Springer
  • Foto: Astrid Springer
  • Foto: Astrid Springer
  • Foto: Astrid Springer
  • Foto: Astrid Springer
  • Foto: Astrid Springer
  • Foto: Astrid Springer
  • Foto: Astrid Springer
  • Abschied der vierten Klassen an der Bullerdiek-Schule Foto: Astrid Springer

.

Bei der Klasse 4 a wurde schließlich der „Super-Schüler“ gesucht. Mit einem geistreichen Quiz zeigten sie die Doppeldeutigkeit von Redewendungen auf, und bei der Frage, was man am Ende eines Schuljahres bekommt, waren sich die Kandidaten einig: Die Quittung.

Schulleiterin Anne Frickenstein nutzte die Gelegenheit, um ihren diesjährigen Viertklässlern die Ehrenurkunden des Sportfestes persönlich zu überreichen. Ganz besonders lobte sie die Delegation der jungen Sportler, die am Wettbewerb der Grundschulen teilgenommen hatte.

Die Schüler vom Bullerdiek erkämpften sich 2018 den ersten Platz unter 17 anderen Schulen des Altkreises Tecklenburg. Der Vormittag schloss mit einem fröhlichen Lied der Drittklässler aus der Wespe.

Für die Zukunft wünschte Anne Frickenstein den Viertklässlern viel Erfolg, Erfolg dabei, vorhandene Spuren zu finden, denen sie folgen könnten, dabei aber auch selbst in der Spur zu bleiben und ebenso neue Spuren zu finden und einen guten Weg ins Leben zu machen. „Einen Teil des Weges sind wir mit euch gegangen“, resümierte sie.

Mit dem traditionellen Schlusslied „Die vier Jahre gehen zu Ende“, nahmen die Viertklässler Abschied von der Grundschulzeit.

Für Lehrerin Hildegard Temme war es ebenfalls ein großer Abschied, sie unterrichtete im vergangenen Schuljahr zum letzten Mal und geht jetzt in Pension.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5904722?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F
Bagatellfälle in der Notaufnahme
Viele Patienten suchen die Notfallsprechstunde im Krankenhaus auf, obwohl sie auch gut beim niedergelassenen Arzt hätten behandelt werden können.
Nachrichten-Ticker